Hotlist 2019 - Wahlphase läuft

Kür des besten Indie-Buchs

Die 30 Kandidaten für die Hotlist 2019 sind ausgewählt: 160 unabhängige Verlagen aus dem deutschsprachigen Raum hatten sich beworben. Drei der zehn Titel der Hotlist werden wieder per Publikumsentscheid gekürt.

Die 30 nominierten Titel

Die 30 nominierten Titel © Hotlist

Jeder teilnehmende, unabhängige Verlag konnte sich mit jeweils nur einem auf Deutsch (auch einer Übersetzung) um einen Platz auf der Hotlist bewerben. Die Titel müssen zwischen dem 1. September 2018 und dem 1. September 2019 erschienen sein bzw. erscheinen.

Hotlist: Publikum und Jury wählt

Aus den Einreichungen hat das Kuratorium der Hotlist 30 Titel nominiert. Das Publikum entscheidet von Anfang Juli bis Mitte August über drei der zehn Plätze auf der Hotlist − hier geht es zum Wahllokal.

Die weiteren sieben Titel der Hotlist 2019 wählt eine Jury aus den 30 Nominierten aus. Die Jury-Mitglieder sind in diesem Jahr: Stefan Gmünder (Literaturredaktion "Der Standard"), Manu Hofstätter (Buchhändlerin und Blog lesefieber.ch), Klaus Kowalke (Buchhandlung "Lessing und Kompanie"), Bettina Schulte (Kulturredaktion "Badische Zeitung") und Sabine Vogel (Literaturkritikerin).

Folgende 30 Titel wurden für die Hotlist 2019 nominiert (in alphabetischer Reihenfolge nach Verlag):

  • Franz Josef Wetz: "Tot ohne Gott". Erzählendes Sachbuch (Alibri Verlag)
  • Carla Maliandi: "Das deutsche Zimmer". Roman (Berenberg Verlag)
  • Patrick Deville: "Taba-Taba". Roman (bilgerverlag)
  • Marietta Deix (Hrsg.): "Forever Deix – Der Jubelband". Das besondere Buch (Carl Ueberreuter)
  • Natsu Miyashita: "Der Spielplatz der Götter". Erzählendes Sachbuch (cass verlag)
  • Helen Oyeyemi: "Was du nicht hast, das brauchst du nicht". Erzählungen (CulturBooks)
  • Tobias Roth, Moritz Rauchhaus: Wohl bekam’s". Sammlung (Das Kulturelle Gedächtnis)
  • Jing Bartz, Shi Zhanjun (Hrsg.): "Stadtleben". Kurzgeschichten (Drachenhaus)
  • Eva Maria Leuenberger: "Dekarnation". Gedichte (Droschl)
  • Pedro Badrán: "Der Mann mit der magischen Kamera". Roman (edition 8)
  • Gundula Schiffer: "Tirza Atar – Wenn alles berührt". Erzählende Biografie (edition karo)
  • Jakuta Alikavazovic: "Das Fortschreiten der Nacht". Roman (Edition Nautilus)
  • Ruth Lillegraven: "Sichel". Langgedicht (Edition Rugerup)
  • Sigurður Pálsson: "Gedichte erinnern eine Stimme". Gedichte (Elif Verlag)
  • Anthony Burgess: "Jetzt ein Tiger". Roman (Elsinor Verlag)
  • Boris Poplawski: "Apoll Besobrasow". Roman (Guggolz)
  • Oleksij Tschupa: "Märchen aus meinem Luftschutzkeller". Roman (Haymon)
  • Toma Markov: "Luizza Hut". Roman (Ink Press)
  • Eivind Hofstad Evjemo: "Vater, Mutter, Kim". Roman (Luftschacht)
  • Boualem Sansal: "Der Zug nach Erlingen oder die Verwandlung Gottes". Roman (Merlin)
  • Dennis Stephan: "In mir ein Ozean". Roman (Querverlag)
  • Jens-Uwe Sommerschuh: "Tarantella". Roman (salomo publishig)
  • Berit Glanz: "Pixeltänzer". Roman (Schöffling & Co.)
  • Anne Frank: "Liebe Kitty". Briefroman (Secession)
  • Laura Lay: "Flamingofeuer". Roman (Ulrike Helmer Verlag)
  • Carl-Christian Elze: "langsames ermatten im labyrinth". Gedichte (Verlagshaus Berlin)
  • Frank Rudkoffsky: "Fake". Roman (Voland & Quist)
  • Fernanda Melchor: "Saison der Wirbelstürme". Roman (Wagenbach)
  • Teresa Präauer: "Tier werden". Essay (Wallstein)
  • Lennardt Loß: "Und andere Formen menschlichen Versagens". Roman (weissbooks.w)

Hotlistfahrplan 2019

  • Anfang September erfolgt die Bekanntgabe der HOTLIST 2019 − Zehn herausragende Bücher des Jahres aus unabhängigen Verlagen.
  • Im Oktober gibt es dann drei Preise: Der Preis der Hotlist (dotiert mit 5.000 Euro), Melusine-Huss-Preis (Druckgutschein der Druckerei Christian Theiss GmbH im Wert von 4.000 Euro) und der Dörlemann ZuSatz (Gutschein über Satzarbeiten bis 1.500 Euro).
  • Die Preisverleihung findet bereits am Mittwoch, den 16. Oktober um 18:30 Uhr im Lesezelt auf dem Messegelände statt.

Um die Vielfalt abzubilden, so die Organisatoren, sollen auf der Hotlist die unterschiedlichsten Titel Platz finden: Lyrik, Prosa, Essays, erzählendes Sachbuch, zeitgenössische oder alte Texte, deutschsprachige oder übersetzte Titel, das besondere Buch. Leider nicht berücksichtigt werden können Kinderbücher, Hörbücher, reine Ratgeber- oder Fachliteratur, das Geschenkbuchsegment sowie E-Books.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld