Frankfurter Buchmesse

Rheinland-Pfalz fördert Verlags-Karree doch

Der Gemeinschaftsauftritt rheinland-pfälzischer Verlage auf der Frankfurter Buchmesse wird nun doch durch Landesmittel gefördert.

Rund 20 000 Euro will das Wirtschaftsministerium investieren, teilte eine Sprecherin gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ mit. Das Verlagskarree soll damit in etwa gleicher Höhe wie im vergangenen Jahr bezuschusst werden. Danach zieht sich das Ministerium aber endgültig zurück.

Für den Messeauftritt in Frankfurt wird ab 2020 das rheinland-pfälzische Kulturministerium verantwortlich sein. Das Ministerium sei mit den rheinland-pfälzischen Verlagen bereits in Gesprächen darüber, wie das Bühnenprogramm auf der Messe künftig „zukunftsorientiert gestaltet“ werden.

„Das Kulturministerium ist der festen Überzeugung, dass das Buch trotz eines sich ändernden Leseverhaltens nichts von seiner kulturellen Bedeutung verloren hat. Es wird auch weiterhin ein Leitmedium sein, das gesellschaftliche Debatten anstößt und Stoff für spannende Verfilmungen liefert. Und natürlich wird es dasjenige Medium sein, in dem das kulturelle Gedächtnis aufbewahrt wird“, so Denis Alt, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur. Die Förderung des Verlags-Karrees soll künftig aber mit neuer Schwerpunktsetzung fortgeführt werden, sagt Staatssekretärin Daniela Schmitt. Insbesondere der Aspekt der Digitalisierung soll demnach stärker Rechnung getragen werden. Das Ministerium will außerdem einen Akzent als „Kulturland“

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld