Leipziger Messebuchhandlung

Hugendubel erhält den Zuschlag

Hugendubel wird ab März 2020 nach dem Sortimentsprinzip inmitten des Leipziger Messegeschehens Bücher und Medien verkaufen. Dazu hat die Messe jetzt die Teilnahmebedingungen zum neu geregelten Buchverkauf veröffentlicht. NILS KAHLEFENDT

An der Leine: Bücher sollen auf der Leipziger Buchmesse nicht nur bestaunt, sondern auch verkauft werden

An der Leine: Bücher sollen auf der Leipziger Buchmesse nicht nur bestaunt, sondern auch verkauft werden © Leipziger Buchmesse

Oliver Zille

Oliver Zille © Martin Jehnichen

Wie im April angekündigt, regelt die Leipziger Buchmesse ab 2020 den Buchverkauf neu. Nun ist bekannt geworden, dass die Messebuchhandlung an den bisher bekannten drei Standorten auf dem Messegelände von Hugendubel gestaltet werden wird. „Wir freuen uns, dass wir für diese anspruchsvolle Aufgabe eine starke Marke aus dem Sortimentsbuchhandel gefunden haben“, erklärte Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse, gegenüber Börsenblatt Online. Die Details zur Abstimmung von Verlagen mit Hugendubel werden Ende Oktober bekannt gegeben.

Daneben haben alle Aussteller ab 2020 die Möglichkeit, direkt am Stand oder während Veranstaltungen Bücher zu verkaufen. Hier gelten einige grundlegende Regeln wie die Einhaltung der Buchpreisbindung oder der überwiegende Verkauf von Novitäten. Sollte es den Verlagen nicht möglich sein, selbst zu verkaufen, können auch Dienstleister dafür eingesetzt werden. Detaillierte Informationen dazu sind in den FAQs [www.leipziger-buchmesse.de/buchverkauf] zusammengefasst, die auf der Buchmesse-Website ab sofort online zur Verfügung stehen.

Infoveranstaltung am 12. September 

Für den 12. September laden die Leipziger Buchmesse und die Börsenvereins-Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie Berlin-Brandenburg zu einer Info-Veranstaltung rund um den Buchverkauf auf der Leipziger Buchmesse ins Leipziger Haus des Buches ein. Sie soll u.a. auch dazu dienen, die Möglichkeiten einer Kooperation zwischen Verlagen und Buchhandlungen auszuloten. Oliver Zille informiert über den aktuellen Stand der Messeplanung. Christoph Braunsdorf, SIX Payment (Partner aus dem Vorteilsprogramm) stellt die Möglichkeiten der elektronischen Zahlungsmöglichkeiten vor. Für Börsenvereins-Mitglieder ist die Veranstaltung kostenfrei (Nichtmitglieder: 15 Euro); Anmeldungen über den Landesverband in Leipzig (Tel.: 0341-99 54 220, Fax: 0341-99 54 223 oder E-Mail: landesverband@boersenverein-sasathue.de).

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld