Antiquariat

Louis Karl gestorben

Der Münchener Kunsthändler und Auktionator Louis Karl, bis 2003 Inhaber des Auktionshauses Karl & Faber, ist am 5. Oktober im Alter von 77 Jahren gestorben.

Louis Karl, 1942 geboren, war von 1971 bis 2003 Alleininhaber des 1923 von seinem Vater Georg Karl (1892–1979) zusammen mit Curt von Faber du Faur begründeten Auktionshauses Karl & Faber. Die Firma, in die er 1966 eingetreten war, wurde zum 1. Juli 2003 an eine Investorengruppe verkauft. Außerdem war Louis Karl von 1972 bis 1989 Kommanditist des auf Bücher, Autographen und dekorative Grafik spezialisierten Auktionshauses Hartung & Karl, ebenfalls in München (diese neue Firma übernahm Mitarbeiter, Lager, Handbibliothek und Kundenkartei der Buchabteilung des väterlichen Auktionshauses).

Über viele Jahre gehörte Louis Karl dem Verband Deutscher Antiquare als persönliches Mitglied an.

Die Trauerfeier findet am 22. Oktober um 9 Uhr in der Aussegnungshalle des Nordfriedhofs in München statt.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld