Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten

Bestsellerautoren hautnah

Der dänische Thrillerspezialist Jussi Adler-Olsen schafft mit dem achten Fall des Sonderdezernats Q, "Opfer 2117" (dtv), gleich den Sprung nach ganz oben in den Belletristik-Charts. Adler-Olsen ist, wie die meisten Neueinsteiger und viele andere in den Charts, auf der Frankfurter Buchmesse zu Gast. Mit dabei ist diesmal die Indie-Bestsellerliste (September).

Belletristik Independent

Auswertungszeitraum: September 2019

In den Indie-Charts vom September reihen sich fünf Neueinsteiger aus den Häusern Eisele, Kampa, Kein & Aber, Schöffling und Europa Verlag ein. Auf Platz Drei gelingt dies der US-merikanischen Autorin Madeline Miller mit "Ich bin Circe" (Eisele) − ein "New York Times #1 Bestseller", wie der Verlag wirbt. Titelheldin ist die aus der Reihe schlagende Tochter des Sonnengotts Helios und der Nymphe Perse. "Ein erfrischend aktueller und feministischer Blick auf die griechische Sagenwelt", urteilte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Hier geht es zu den Indie-Charts vom September − inklusive Download eines Posters.

Die Wochencharts auf Börsenblatt Online

Ermittlungszeitraum: 7. bis 13. Oktober 2019

BELLETRISTIK

Zu Gast auf der Buchmesse

Nach einer Woche muss die britische Bestseller-Autorin Jojo Moyes mit "Wie ein Leuchten in tiefer Nacht" (Wunderlich) den Spitzenplatz wieder räumen. Von Null auf die Eins springt Jussi Adler-Olsens "Opfer 2117" (dtv) − der achte Fall für Carl Mørck und das Sonderdezernat Q. An Zyperns Küste wird eine tote Frau aus dem Nahen Osten angespült. Doch sie ist nicht ertrunken, sondern ermordet worden. Adler-Olsen ist zu Gast auf der Frankfurter Buchmesse. Die Termine:

  • 17. Oktober: 15.30 Uhr im Gespräch am "Spiegel"-Stand, Halle 3.0, D 56
  • 18. Oktober: 13.00 Uhr mit einer Signierstunde am dtv-Stand, Halle 3.0, E 124/125

Die Hardcovercharts verzeichnen drei weitere neue Titel:

  • Platz 5: "Metropol" (Rowohlt) von Eugen Ruge. Ruge, der Gewinner des Deutschen Buchpreises 2011, ist mit seinem neuen Roman der Aufsteiger der Woche. Er kletterte 84 Plätze nach oben. Auch Ruge kommt auf die Frankfurter Buchmesse, ihm kann in etlichen Gesprächen zugehört werden. Seine Lesetour beginnt Ende Oktober (Termine)
  • Platz 14: "Der Ursprung der Welt" (S. Fischer) von Ulrich Tukur. Seine Lesetermine, davon etliche auf der gerade laufenden Frankfurter Buchmesse, finden Sie hier.
  • Platz 22: "Brüder" (Hanser Berlin) von Jackie Thomae. Mit dem Buch stand sie auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2019, mit dem schließlich am Montag Saša Stanišić ausgezeichnet wurde (siehe Archiv). Auch Thomae kommt zu Gesprächen, Interviews auf die Frankfurter Buchmesse − hier der Überblick über diese Termine und ihre anschließende Lesereise.

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

SACHBUCH

30 Jahre mit den Toten Hosen

An der Spitze der Sachbuchcharts (Hardcover) hält Whis­tleblower Edward Snowden mit "Permanent Record" (S. Fischer) auch in der vierten Woche den ersten Platz. Auch die Plätze Zwei (Bas Kast: "Der Ernnährungskompass"; C. Bertelsmann) und Drei (Peter Wohlleben: "Das geheime Band zwischen Mensch und Natur"; Ludwig) sind unverändert gegenüber der Vorwoche.

Ansonsten geht es aber turbulent zu: Gleich neun Neueinsteiger schaffen den Sprung in die Top 25. Der Musiker und Autor Thees Uhlmann, der Ende der 1980er Jahre die Indie-Band Tomte mit gründete, erzählt über seine seit drei Dekaden währende Liebe und Freundschaft zu einer Düsseldorfer Punkikone: "Thees Uhlmann über die Toten Hosen" (Kiepenheuer & Witsch) − neu auf Platz 8. Ein Band der KiWi Musikbibliothek. Am 16. Oktober ist Uhlmann auf der Frankfurter Buchmesse ab 15 Uhr im KiWi Musikbibliothek Pavillion zu sehen. Seine Lesetour startet kommenden Januar, die Termine finden sich hier.

In "Agentterrorist" (Kiepenheuer & Witsch) erzählt Deniz Yücel über seine Einzelhaft in der Türkei, über Schikanen, aber auch von Solidarität, Liebe und Widerstand. Yücel ist, wie wohl auch die meisten Neueinsteiger der Charts, an mehreren Terminen auf und während der Frankfurter Buchmesse zu sehen (einige davon hier). Die weiteren Neulinge per Name-Dropping im Überblick: Heiko und Roman Lochmann, Richard David Precht, Bernd-Lutz Lange und Sascha Lange, Liselotte Pulver, Michael Schulte-Markwort, Michael Palin sowie Hans-Joachim Watzke und Michael Horeni.

Aufsteigerin der Woche ist dabei Liselotte Pulver mit ihren Erinnerungen "Was vergeht, ist nicht verloren" (Hoffmann und Campe). Die beliebte Schauspielerin wurde am 11. Oktober 90 Jahre alt. In unseren Charts geht es für sie 39 Plätze aufwärts, sie steht damit neu auf Position 19.

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

RATGEBER

Lebensmittel und Lebensstil

Die bekannte TV-Moderatorin, Ärztin und Buchautorin Franziska Rubin, die im August aus Australien nach Deutschland zurückkehrte, klettert mit "Heilen mit Lebensmitteln: Meine Top 10 gegen 100 Krankheiten" (ZS Verlag) von Platz 12 auf die Drei, muss nur zwei Titeln von John Strelecky den Vortritt lassen.

Von den zwei Neulingen in der Liste, kann sich der Youtuber CrispyRob (1,73 Millionen Abonnenten) mit Platz 8 am höchsten platzieren. Er kredenzt in "Meine Top 50 Feel Good Rezepte" (Fischer New Media) genau das, was der Titel verspricht und seine Follower sicherlich erfreut. Der zweite Band einer Serie: Während sich CrispyRob um Sandwichmaker, Mikrowelle, Herd und Backofen kümmerte, dreht es sich diesmal um Kreative Bowl-Rezepte, Spicy Burritos und Wraps, Käse-Rezepte und natürlich süße Desserts.

Der Gesundheitsexperte Ingo Froböse will in seinem aktuellen Buch zeigen, wie das geht: "Raus aus der Tablettenfalle" (Gräfe und Unzer). Laut Untertitel ein "Erfolgsprogramm für ein Leben ohne Pillen & Co." Mit steigendem Lebensalter würden die meisten Menschen zunehmend mehr Pillen schlucken. "Das Problem: Viele sind eigentlich unnötig, aber alle haben Nebenwirkungen, gegen die dann oft ein weiteres Medikament genommen wird – ein klassischer Teufelskreis beginnt", schreibt der Verlag. Froböse erkläre mögliche Alternativen, gebe "wissenschaftlich geprüfte Empfehlungen und Ratschläge, wie Sie mit einem natürlichen, aktiven und bewegten Lebensstil Ihre Lebensqualität erhalten und steigern – und meist bis ins hohe Alter pillenfrei leben können", so der Verlag. Er steigt neu auf Platz 21 ein.

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Einen Überblick über alle Veranstaltungen der Franfurter Buchmesse 2019 finden Sie hier.

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld