Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten

Crashexperten entern Sachbuchcharts

Einen neuen Hit haben die beiden Finanzexperten Friedrich und Weik gelandet, für sie geht es mit dem "Größten Crash aller Zeiten" (Eichborn) sofort an die Spitze der Sachbuchcharts (Hardcover). Bei der Belletristik (Hardcover) gibt es vier Neueinsteiger, bei den Ratgebern in dieser Woche keine.

Die Wochencharts auf Börsenblatt Online

Ermittlungszeitraum: 28. Oktober bis 3. November 2019

BELLETRISTIK

Sabine Ebert setzt Mittelalter-Epos fort

Auf den Plätzen Eins bis Vier ändert sich nichts gegenüber der Vorwoche, die Reihenfolge der Autoren: Sebastian Fitzek, Saša Stanišić, Jussi Adler-Olsen und Jojo Moyes. Der erste der vier Neulinge beginnt auf Platz 12, aufgrund der Vorbestellungen (offizieller Verkaufsstart war der 4. November): "Schwert und Krone − Herz aus Stein" (Knaur) von Sabine Ebert. Der vierte Band ihrer Barbarossa-Saga. Zu Eberts Leseterminen

Die im Oktober gekürte polnische Literaturnobelpreisträgerin für 2018, Olga Tokarczuk (siehe Archiv), schafft es mit ihrem Roman "Unrast", der im Februar auf Deutsch im Kampa Verlag erschienen ist, jetzt neu in die Belletristikcharts (Hardcover) − auf Platz 17. Tokarczuk war im Oktober auf Lesereise in Deutschland und auch auf der Frankfurter Buchmesse präsent (siehe Archiv). Das hat den Erfolg des Titels sicher noch beflügelt. Anfang Oktober ist bei Kampa zudem "Die Jakobsbücher" (1.184 S.) erschienen und der Schweizer Verlag kündigt für Ende November drei weitere deutsche Ausgaben von Tokarczuk-Titeln an: "Ur und andere Zeiten", "Der Gesang der Fledermäuse" und "Taghaus, Nachthaus".

Die restlichen zwei Neueinsteiger stehen am Ende der Charts: Auf Platz 24 mit "Anschlag auf den Präsidenten" (Heyne) ein neuer Politthriller aus dem Jack Ryan-Universum. Auf dem Cover des 20. Bands der Serie stehen deren 2013 gestorbener Schöpfer Tom Clancy und sein langjähriger Co-Autor Mark Greaney. Greaney setzt die Reihe seit Clancys Tod als eigenständiger Autor fort. Einen Platz dahinter reiht sich "Tante Martl" (Piper) von Ursula März ein. Die titelgebende Tante war Volksschullehrerin in einer westpfälzischen Kleinstadt, der Verlag verspricht "ein faszinierendes Frauenleben in Nachkriegszeit und Wirtschaftswunder". Auch März geht auf Lesetour, die Termine finden Sie hier.

Paperback und Taschenbuch

Mit gleich fünf neuen Titeln warten die Paperbackcharts auf, am höchsten davon kann sich "Todesfalle" (Knaur) von Karen Rose platzieren. Der fünfte Band ihrer Baltimore-Reihe startet auf Rang 8. In die Taschenbuchliste schaffen es zwei Neulinge, darunter auf Platz 4 Elena Ferrante mit "Die Geschichte des verlorenen Kindes" (Suhrkamp). Der vierte Band ihrer Neapolitanischen Saga, das Hardcover war im Februar 2018 erschienen (und ist ebenfalls noch lieferbar).

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

SACHBUCH

Folgen der Finanzkrise

Das Autorengespann Marc Friedrich und Matthias Weik , die FAZ bezeichnete sie vor zwei Jahren einmal als "Krisenautoren mit ein wenig Größenwahn", stürmt mit "Der größte Crash aller Zeiten" (Eichborn) die Sachbuch-Charts, landet neu auf der Topposition. Und richtig: Es geht um die Finanzkrise 2008, die von den USA ausging, und die Folgen, aber auch darum, wie der Untertitel verrät: "Wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können". Eine Frage, die sich angesichts anhaltender Niedrigzinsen wohl alle Sparer stellen. Die Lesungstermine der beiden Finanzexperten finden Sie hier. Wer mehr über Friedrich und Weik wissen möchte, wird auf deren Website fündig.

Der zweite neue Titel steigt auf Platz 20 ein: "Diese Wahrheiten" (C.H. Beck) der US-Historikerin Jill Lepore − eine "Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika". Der Band nimmt auch Platz 1 der Sachbuch-Bestenliste der "Zeit" vom November ein: "Ein Ritt durch die Geschichte, bei dem man das Land in allen seinen Widersprüchen kennenlernt", urteilte die Jury. Lepore ist Professorin für amerikanische Geschichte an der Harvard Universität. "Diese Wahrheiten" ("These Truths") stand wochenlang auf den amerikanischen Bestsellerlisten. Der Münchner Verlag hat auf seiner Website Material − darunter Videos und einen Podcast − zur Autorin zusammengestellt.

Paperback und Taschenbuch

Beim Paperback steigt Ahmet Toprak, Professor für Erziehungswissenschaft, neu mit "Muslimisch, männlich, desintegriert" (Econ; Platz 23) neu in die Charts ein, in die Taschenbuch-Charts schaffen es drei neue Titel, darunter "Kennt man dich? Geschichten eines Influencers" (Community Editions) von Timon aka Klengan auf dem achten Platz.

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

RATGEBER

Brot- und Kuchendiät steigt höher

Stefanie Stahl, die heute, am 6. November, ihren Psychologie-Podcast "So bin ich eben!" startet (siehe Archiv), steigt mit dem "Arbeitsbuch" zu ihrem Bestseller "Das Kind in dir muss Heimat finden" (Kailash; 113 Wochen in den Charts, aktuell auf Platz 4) auf Platz 23 wieder in die Ratgeberliste  ein. Auch dieser Titel hat schon 68 Wochen Charts-Erfahrung. Einer von drei Wiederkehrern in den Charts, in die es in dieser Woche keine neuen Titel schafften.

Für Güldane Altekrüger geht es schrittweise weiter nach oben: Mit "Abnehmen mit Brot und Kuchen, Teil 2" (Dplusa) klettert sie von Position Vier auf Zwei, mit dem ersten Band von Platz Acht auf Sieben.

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld