Barnes & Noble

Buchhändler küren "Best Book of the Year"

Der US-amerikanische Buchfilialist Barnes & Noble ruft einen Buchpreis aus: Beim "Buch des Jahres" werden die Bücher von den eigenen Buchhändlern nominiert, die auch den Gewinner auswählen.

Premiere: Diese Bücher empfehlen die Barnes & Noble Buchhändler am liebsten

Premiere: Diese Bücher empfehlen die Barnes & Noble Buchhändler am liebsten © Barnes & Noble

Die Buchhändler stimmen dabei "für den Titel, den sie mit dem größten Stolz verkaufen", sagt der neue B&N-Chef James Daunt. Weil alleine die Buchhändler stimmberechtigt seien, sei der "Book of the year award" anders als jeder andere Buchpreis in den USA, so Daunt weiter. Einschränkungen auf das Genre oder den Erscheinungszeitraum gibt es nicht – allein die Entscheidung der Mitarbeiter zähle.

Der Preis ähnelt aber einem ähnlichen Preis von Waterstones in Großbritannien, der 2012 eingeführt wurde. Waterstones bietet inzwischen auch einen Kinderbuchpreis an. In Deutschland hat der Unabhängige Buchhandel mit "Lieblingsbuch der Unabhängigen" eine vergleichbare Initiative ins Leben gerufen.

"Während meiner Zeit als Buchhändler und Buchhandlungs-Inhaber habe ich festgestellt, dass die besten Empfehlungen von anderen Buchhändlern kommen", bekräftigt Daunt. "Dies ist sehr oft der Fall bei Büchern, die sich den Bestseller-Rankings entzogen haben. Wir haben die eklektische Exzentrizität vieler von den Buchhändlern vorgeschlagenen Titel sehr genossen. Wir glauben, dass die Auswahlliste die glücklichen Entdeckungen widerspiegelt, die unsere Kunden bei einem Besuch in einer unserer Buchhandlungen machen", sagt Daunt.

Auf der Shortlist stehen folgende Titel:

  • "The Testaments" von Margaret Atwood (Nan A. Talese/Doubleday)
  • "The Food of Sichuan" von Fuchsia Dunlop (Norton)
  • "Mythos" von Stephen Fry (Chronicle)
  • "The Boy, the Mole, the Fox, and the Horse" von Charlie Mackesy (HarperOne)
  • "The Silent Patient" von Alex Michaelides (Celadon)
  • "Olive, Again" von Elizabeth Strout (Random House)
  • "No One is Too Small to Make a Difference" von Greta Thunberg (Penguin)
  • "The Nickel Boys" von Colson Whitehead (Doubleday)

Jede Barnes & Noble-Buchhandlung präsentiert die Shortlist. Der Sieger wird rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft verkündet: Anfang Dezember.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld