Landeshauptstadt München

Literaturstipenden vergeben

Der Stadtrat der Landeshauptstadt München hat sieben Literaturstipendien und den Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreises für Literatur vergeben.

Die Literaturstipendien erhalten:

  • Valerie Sophie Bäuerlein für ihr Romanprojekt „Koh Tao“
  • Konstantin Ferstl für sein Romanprojekt „Die Erfrorenen Lande“
  • Sibylla Hirschhäuser für ihr Romanprojekt „Seilschaften“
  • Hrvoje Milković für sein Romanprojekt „Agram“.

Das Stipendium für Übersetzungsprojekte erhält:

  • Andrea O‘Brien für ihre Übersetzung von Jessie Greengrass: „Sight“.

Im Bereich Kinder- und Jugendbuch werden 2019 erstmals zwei Stipendien vergeben:

  • Nina Basovic für ihr Kinderbuch „Leontine – oder warum Pinguine fliegen können“
  • Efua Traoré für ihr Jugendbuch „Die Hüter des Schlafes“.

Der Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreis für Autorinnen und Autoren unter 30 Jahren in Höhe von 3.000 Euro geht an Annegret Liepold für ihr Romanprojekt „Überlandfahrt“.

Die sieben Stipendien, dotiert mit je 6.000 Euro, und der Wolf-Preis werden jährlich vergeben und zeichnen (Nachwuchs-)Autorinnen und Autoren für vielversprechende literarische Projekte aus.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld