Auszeichnung

Sibylle Berg erhält den Schweizer Grand Prix Literatur 2020

Die deutsch-schweizerische Autorin Sibylle Berg erhält den Grand Prix der Literatur 2020. Die Auszeichnung zeichnet das Gesamtwerk einer Autorin oder eines Autors aus. Für ihren Roman "GRM Brainfuck" wurde Berg bereits mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet.  

Sibylle Berg

Sibylle Berg © BAK / Younès Klouche

Mit dem Spezialpreis Übersetzung wird Marion Graf für ihre Übersetzungen aus dem Deutschen und Russischen ins Französische ausgezeichnet.

Die Preisverleihung findet am 13. Februar 2020 in der Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern statt. 

Sibylle Berg wurde 1962 in Weimar geboren. Sie lebt seit 1996 in Zürich; als Autorin, Dramaturgin und Journalistin hat sie bisher 15 Romane sowie zahlreiche Theaterstücke und Hörspiele verfasst.

Die Jury würdigte Berg in einer Mitteilung als "innovative, engagierte und bedeutende Stimme der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur". Der Grand Prix Literatur ist mit 40.000 Schweizer Franken dotiert.

 

MEHR ZUM THEMA

Schweizer Literaturpreis an Sibylle Berg 

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld