Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Rafik Schami erhält Großen Preis

11. November 2015
von Börsenblatt Online
Rafik Schami wird für sein literarisches Schaffen in diesem Jahr mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet. Volkacher Taler gehen an Franz-Josef Payrhuber und Ulrich Störiko-Blume. Die Preisverleihung findet am 20. November in Volkach statt.

Den mit 5.000 Euro dotierten Großen Preis erhält Rafik Schami "in Würdigung seines ebenso vielseitigen wie anspruchsvollen literarischen Schaffens, das Märchen, Fabeln, Erzählungen, Hörbücher, Bilderbücher, autobiographische Romane, aber auch politische Essays für Leserinnen und Leser jeglichen Alters umfasst", heißt es in der Mitteilung der Akademie mit Sitz in Volkach. Schami habe von Beginn an dem Erzählen einen zentralen Platz zuerkannt, weshalb er bis heute dem Publikum seine Geschichten am liebsten mündlich vorträgt. Damit verorte er sich bewusst in einer oralen Tradition des Geschichtenerzählens, das von arabischen wie deutschen Traditionen gleichermaßen geprägt sei und trage auf diese Weise zu einer Vermittlung zwischen den Literaturen des Orients und des Okzidents bei.

Erzählungen und Romane wie "Eine Handvoll Sterne" (1987), "Erzähler der Nacht" (1989), "Der ehrliche Lügner" (1996), "Der Kamelreiter von Heidelberg" (2006) würden mittlerweile zu den wichtigsten Werken der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur zählen und haben Rafik Schami auch international bekannt gemacht. Für sein Werk hat er zahlreiche nationale wie internationale Auszeichnungen erhalten.

Zwei Volkacher Taler vergeben

Mit dem Volkacher Taler werden in diesem Jahr Franz-Josef Payrhuber und Ulrich Störiko-Blume ausgezeichnet:

Für Dr. Franz-Josef Payrhuber, Akademischer Direktor i.R., sei die Kinder- und Jugendliteratur seit vielen Jahrzehnten ein inneres Anliegen gewesen, schreibt die Akademie. So als Lehrer und Leiter des Fachbereichs Deutsch am Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung (ILF) Mainz, vor allem aber auch bei seinen Veranstaltungen im universitären Bereich. Besondere Verdienste habe er sich durch seine jahrelange Tätigkeit für die Deutsche Akademie für KJL erworben, deren ordentliches Mitglied er seit 1992 ist, als Mitglied des erweiterten Präsidiums, als Vizepräsident und als Redakteur des "Volkacher Boten".

Der "engagierte Buch- und Verlagsmensch" Ulrich Störiko-Blume, zuletzt Leiter des Hanser Kinderbuch Verlags, trat Ende 2014 in den Ruhestand. Vielfältig seien seine beruflichen Tätigkeiten gewesen, ob als Redakteur der Ravensburger Taschenbücher beim Otto Maier Verlag, als Lektor bzw. Verleger beim Franz Schneider Verlag, bei arsEdition, bei C. Bertelsmann Jugendbuch, bei Beltz & Gelberg und beim Boje Verlag. Große Verdienste um die Kinder- und Jugendliteratur habe er sich in der Gremienarbeit erworben, so die Akademie − im Arbeitskreis für Jugendliteratur, in der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (AVJ) und im Verlegerausschuss des Börsenvereins.

Nachwuchspreis an Stefanie Höfler

Wie bereits berichtet, erhält Stefanie Höfler für ihren Debütroman "Mein Sommer mit Mucks" (Beltz & Gelberg) den mit 1.500 Euro dotierten Nachwuchspreis für deutschsprachige AutorInnen 2015.

Die Verleihung der Preise findet am 20. November, um 18 Uhr im historischen Schelfenhaus in Volkach statt.