Titelinformationssystem

Prolit empfiehlt VLB-TIX

26. November 2015
von Börsenblatt Online
Im Rahmen einer neuen Kooperation empfiehlt die Verlagsauslieferung Prolit seinen 150 Verlagskunden die Premiumnutzung von VLB-TIX. Zudem will Prolit VLB-TIX in seine Auslieferungslogistik und Vertreter-Software einbinden, wie VLB-TIX mitteilt.

Die Prolit-Verlagskunden sollen laut Empfehlung bereits zum Produktstart von VLB-TIX im Dezember das Titelinformationssystem für die umfassende Bewerbung ihrer Neuerscheinungen nutzen, um etwa von der direkten Bestellfunktion zu profitieren. Auch in ihren gedruckten Vorschauen sollen teilnehmende Prolit-Verlage auf die Zusammenarbeit mit VLB-TIX hinweisen. Parallel informiere der Dienstleister seine Buchhandelspartner in Newslettern und Werbemitteln über die Vorteile der übergreifenden Faktur und Auslieferung, die durch die geplante Einbindung von VLB-TIX in die Auslieferungslogistik und die Vertreter-Software von Prolit voraussichtlich im ersten Quartal 2016 nutzbar sein werden.

"Mit VLB-TIX können wir den besonderen Werbeeffekt unseres gebündelten Versands von Printvorschauen perspektivisch ideal in die digitale Welt übertragen. Deshalb empfehlen wir allen Verlagen, die über uns ausliefern, die Teilnahme als Premiumkunde", erklärt Prolit-Geschäftsführer Jochen Mende die Entscheidung für das neue Titelinformationssystem.

"Mit der gemeinsamen Kampagne möchten wir der Branche zeigen, welchen Mehrwert die direkte Anbindung einer Auslieferung an die digitale Vorschau bietet", sagt MVB-Chef Ronald Schild, der zusammen mit Amr Osman die Geschäfte von VLB-TIX leitet. Die Zusammenarbeit mit Prolit beweise, dass VLB-TIX auch für kleinere und mittelgroße Verlage ein praktikables Arbeitsmittel zur optimalen Vermarktung ihrer Neuerscheinungen sei.