Erste Text-Adventure-App von Carlsen

Leser entscheiden, wie es weitergeht

11. Oktober 2016
von Börsenblatt Online
Mit "Mission X" startet der Carlsen Verlag eine Marke für Text-Adventure-Apps, die den an Chat- und Messaging-Formaten orientierten Lesegewohnheiten auf mobilen Endgeräten entgegenkommen soll. Dabei können die Leser selbst über den Fortgang der Geschichte der mit Features durchsetzten Geschichte entscheiden.

"Das Smartphone gehört für die meisten Jugendlichen zum Alltag", erläutert Carlsen-Sprecherin Katrin Hogrebe, "92 Prozent aller Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren besitzen der jüngsten JIM Studie zufolge ein eigenes Gerät, über das sie primär Nachrichten verschicken, im Internet surfen, Musik hören und spielen." Mission X soll nun spannende Texte und spielerische Aspekte zu einem interaktiven Geschichtenverlauf verbinden: Die Leser selbst entscheiden über den Fortgang der Geschichte und gelangen so auf bestimmte Handlungsstränge mit verschiedenen Enden. Der Text wird mit Features (Sounds, grafischen Elementen und Benachrichtigungen) kombiniert, die für ein besonderes Spielerlebnis in Echtzeit sorgen. Eine Sharing-Funktion ermöglicht den direkten Austausch über Social Media.

Mareike Hermes, Leitung Business Development bei Carlsen, sieht hier Potenziale: Mit "Story meets Gaming" will sie Jugendlichen das Lesen auf ihren Smartphones schmackhaft machen. "Neue Workflows bringen neue Aufgaben und Herausforderungen für Autoren und den Verlag mit sich", meint Hermes und will dafür eine Expertise aufbauen, die dem Verlag weitere Perspektiven in der Produktentwicklung eröffnet.

Carlsen startet die erste Mission X Text-Adventure-App, "Dark Ride", im November 2016 für iOS. Die Android-App soll Anfang kommenden Jahres folgen. Weitere Titel für beide Formate sind in Vorbereitung; die Apps sollen auch auf dem englisch- und dem spanischsprachigen Markt erscheinen.