Karin Plötz empfiehlt Fußball-Bücher

Rund um ein "Käfigfußball"-Turnier

3. Februar 2017
von Börsenblatt Online
Die LitCam-Direktorin Karin Plötz empfiehlt einmal im Monat auf boersenblatt.net Bücher über Fußball. In dieser Woche den Jugendroman "Asphaltfieber" um zwei 14-jährige Kicker und ihr soziales Umfeld in Berlin.

Bei meiner aktuellen Empfehlung handelt es sich um einen Fußballroman für die Zielgruppe der eher jungen Leser. "Asphaltfieber" ist eine gelungene Geschichte über eine Freundschaft zwischen zwei unterschiedlichen 14-jährigen Jungen, die die Leidenschaft für Fußball zusammenbringt.

Dabei gibt das Buch nicht nur Einblick in die Bedeutung, die Fußball für viele Jugendliche hat, sondern auch in deren Lebenswelten, hier speziell in Berlin. Durch die Schilderung der Freundschaft zwischen dem dunkelhäutigen Dany aus einer gut situierten Familie aus Berlin Dahlem und dem blonden Samy aus Neukölln, dessen Mutter Alkoholikerin ist, sowie deren Fußballteam, darunter die beiden Spielerinnen Ayse und Selin, werden zahlreiche aktuelle gesellschaftliche Themen angesprochen. Geschickt werden Vorurteile bloßgestellt, aber auch die Schwierigkeiten gezeigt, sich in einem sozial schwachen Umfeld zu behaupten und weiter zu entwickeln. Die Ereignisse rund um ein großes "Käfigfußball"-Turnier bieten den Rahmen der verschiedenen Erlebnisse der beiden Hauptfiguren Dany und Samy. Und es fehlt auch nicht ein Vorbild und Trainer, der die Jugendlichen nicht nur beim Fußballspielen tatkräftig unterstützt.  

Michael Horeni, als FAZ-Fußballkorrespondent immer "am Ball" des aktuellen Fußballgeschehens, kennt sich in den sozialen Milieus der Jugend-Fußballwelt gut aus, insbesondere in Berlin. Mit seiner Reportage über die Boateng-Brüder hat er schon auf sich aufmerksam gemacht. Die Ähnlichkeit mit der Lebensgeschichte von Jérôme Boateng ist in diesem Buch spürbar. Daher passt auch die persönliche Empfehlung von Nationalspieler Boateng: "Dieses Buch ist für alle, die an ihren Traum glauben".

Bibliografie

Michael Horeni
Asphaltfieber

Baumhaus, 2016
251 Seiten
ISBN: 978-3-8339-0388-5
12,99 Euro