Auszeichnungen auf dem Kongress der Deutschen Fachpresse

Fachmedien und Fachjournalisten des Jahres gekürt

18. Mai 2017
von Börsenblatt Online
Im Rahmen des Kongresses der Deutschen Fachpresse (17. und 18. Mai) wurden gestern Abend in Frankfurt am Main die "Fachmedien des Jahres" und "Fachjournalisten des Jahres" 2017 geehrt.

Die Awards "Fachmedium des Jahres 2017" wurden in elf unterschiedlichen Kategorien vergeben, teil die Deutsche Fachpresse mit. "Der Blick auf die diesjährigen Preisträger zeigt ganz klar: Fachmedienhäuser konzentrieren sich mit ihren Angeboten auf ihre Kunden und deren Bedürfnisse – und lassen sich heute zu Recht als umfassende Serviceprovider begreifen. Sie erweitern ihr Portfolio mutig, mit höchster Innovationskraft und Qualität. Hier wird kreativ quer gedacht und wie sehen völlig neue Lösungsansätze", sagt Bernd Adam, Geschäftsführer Deutsche Fachpresse und Mitglied der Awardjury.

Das sind die Gewinner:

Bester Award:
Miss & Mister Handwerk, Verlagsanstalt Handwerk GmbH

Beste Fachzeitschrift bis 1 Mio. Umsatz:
Garten + Landschaft, Callwey Verlag

Beste Fachzeitschrift über 1 bis 2,5 Mio. Umsatz:
DeviceMed, Vogel Business Media GmbH & Co. KG

Beste Fachzeitschrift über 2,5 Mio. Umsatz:
Deutsche Apotheker Zeitung, Deutscher Apotheker Verlag

Beste integrierte Markenführung:
Si, AT-Fachverlag GmbH

Beste Kommunikationslösung:
FeuerTRUTZ Trend, FeuerTrutz Network GmbH

Beste Neugründung:
agri EXPERTS, Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

Bester Social-Media-Einsatz:
Social-Media-Strategie – top agrar, Landwirtschaftsverlag GmbH

Beste Website/Beste App:
Hofheld, Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

Beste Workflow-Lösung:
Soziale Betreuung Online, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

Sonderpreis der Jury:
via medici, Georg Thieme Verlag KG

Die Gewinner wurden bei einer feierlichen Award-Verleihung mit mehr als 500 Gästen im Rahmen der B2B Media Night am Kongress der Deutschen Fachpresse ausgezeichnet. Alle Preisträger dürfen das Signet "Fachmedium des Jahres 2017" führen und damit werben. Ausgewählt wurden sie in einem zweistufigen Bewertungsverfahren mit Vor- und Hauptjury. Die Jurys setzen sich aus Vertretern der Wirtschaft, Experten aus B2B-Agenturen, Hochschulen und Fachmedienhäusern zusammen.

Die Jurybegründungen und weitere Informationen zum Award finden Sie hier.

Fachjournalisten des Jahres: Julia Wadhawan auf dem ersten Platz

Für herausragende journalistische Leistungen wurde der "Karl Theodor Vogel Preis der Deutschen Fachpresse – Fachjournalist des Jahres" verliehen. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Journalisten-Award, vergeben von der Deutschen Fachpresse und der Karl Theodor Vogel Stiftung (Würzburg), wird jährlich auf dem Kongress der Deutschen Fachpresse überreicht.

Die Preisträger

1. Platz (7.500 Euro): Julia Wadhawan für ihren Beitrag "Kein Wert für alle“, erschienen in der absatzwirtschaft (Meedia GmbH & Co. KG).

2. Platz (5.000 Euro): Anja Sturm für den Artikel "Im Körper eines Audi A7" in der Zeitschrift HORIZONT (dfv Mediengruppe).

3. Platz (2.500 Euro): Martin Jahrfeld für seinen Beitrag "Erst mal Danke" im handelsjournal (planet c GmbH).

"Die drei Gewinnerbeiträge zeigen, wie exzellenter Fachjournalismus heute aussieht: Sprachlich versiert, hochrelevant und mit immenser Fachexpertise. Die Lektüre der drei preisgekrönten Beiträge ist für jeden lohnend, der verstehen will, welche wichtige Rolle Fachjournalismus in den Märkten spielt", so Fachpresse-Sprecher Stefan Rühling, Vogel Business Media.

Die drei Siegerbeiträge ermittelte eine zehnköpfige Jury unter Vorsitz von Professor Dr. Lutz Frühbrodt, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, aus über 100 Einsendungen.

Weitere Informationen und die Artikel der drei Gewinner finden Sie hier.