Adeo Verlag wechselt Vertrieb

WolkeSieben übernimmt zum 1. Juni

23. Mai 2017
von Börsenblatt Online
Das Programm des adeo Verlags in Asslar wird ab 1. Juni von der neuen Vertriebskooperation WolkeSieben vertreten. Dann endet der Vertriebsvertrag mit der Verlagsgruppe Random House.

Zum 31. Mai endet  "vereinbarungsgemäß und in bestem beiderseitigem Einvernehmen der bestehende Vertriebsvertrag mit der Verlagsgruppe Random House", wie adeo informiert. SCM-Gesamtvertriebsleiter Peter Butenuth bedankt sich bei den Kollegen und der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Random House "für die langjährige Unterstützung und vertrauensvolle Zusammenarbeit".

WolkeSieben übernimmt Vertrieb

Ab dem 1. Juni wird das nach eigenen Angaben deutlich erweiterte Programm des adeo Verlags von der Vertriebskooperation WolkeSieben vertreten. WolkeSieben ist eine neue Vertriebskooperation für ausgewählte Bücher, Kalender, Nonbooks und Produktwelten zu den Themen "Freude, Glaube, Sinn und Sehnsucht" aus den Programmen der Partnerverlage Gerth Medien, adeo, SCM Hänssler, SCM R.Brockhaus und SCM Verlag.

Auslieferung bleibt bei VVA

Die Auslieferung aller Bücher, Kalender und Nonbooks des adeo Verlags erfolgt wie bisher über die VVA. Bestehende Vormerker (Kalenderbereich) werden übernommen, die bisherigen Remissionsvereinbarungen behalten weiterhin Gültigkeit.

Seit der Gründung 2009 konnte der adeo Verlag zahlreiche Bestseller von Autoren wie Margot Käßmann, Martin Schleske und Patricia Kelly landen.

Im Juli 2016 hatte die Verlagsgruppe Random House Gerth Medien und damit auch den dazugehörigen adeo Verlag an die Stiftung Christliche Medien (SCM) verkauft (siehe Archiv: "SCM-Verlagsgruppe übernimmt Gerth Medien").