Bitkom-Umfrage zu Videostreaming

Zwei von fünf zahlen für Netflix & Co.

20. Juni 2018
von Börsenblatt Online
Die Nutzung kostenpflichtiger Videostreaming-Dienste nimmt erheblich zu. Eine aktuelle, repräsentative Umfrage des Digitalverbands Bitkom zeigt, dass 37 Prozent der Internetnutzer für On-Demand-Portale wie Netflix, Amazon Prime Video, Sky Ticket oder Maxdome bezahlen.

Damit legt die Nutzung von Videostreaming laut Bitkom um fast ein Drittel zu. 2017 waren es erst 29 Prozent Internetnutzer, die regelmäßig Filme und Serien streamen. Den höchsten Anstieg (plus neun Prozent) verzeichnet die Altersgruppe der 30– bis 49-Jährigen (siehe Grafik).

Wachsendes Interesse an Streaming-Diensten ist aber kein Verhaltensmerkmal der Jüngeren mehr: Mit einem Zuwachs um sieben Prozent auf 20 Prozent zeigt die Nutzergruppe 65 plus proportional den stärksten Zuwachs beim bezahlten Videostreaming (siehe Grafik).

In der Studie "Buchkäufer – Quo vadis?" des Börsenvereins wird die zunehmende Nutzung von Videostreaming-Portalen als eine von vielen Ursachen für den Rückgang des Lese- und Buchkäuferinteresses genannt.