Verlagsgruppe startet eigenen Podcast

Reinhören bei Random House

21. März 2019
von Börsenblatt Online
"Autoren. Erzählen. Geschichten" – das hat sich Random House für den neuen Podcast der Verlagsgruppe vorgenommen. Moderiert wird "Penguin lädt ein", so heißt das Format, von Ann-Kathrin Eckardt (Süddeutsche Zeitung) und der freien Journalistin Andrea Lindner. Die erste Folge ist diese Woche erschienen.

Ann-Kathrin Eckardt und Andrea Lindner reden mit Autoren, werden aber auch Gäste aus der Branche im Studio begrüßen – die Gespräche drehen sich um Persönliches, um Gesellschaftliches, Politisches. "Die Gäste verraten exklusiv, was sie umtreibt und sie zu ihren eigenen Büchern inspiriert", verspricht Random House.

In der ersten Folge ist Frank Sieren mit seinem aktuellen Buch "Zukunft? China!" (Penguin; über den Link unten können Sie Reinhören) dabei, für die nächsten Ausgaben wurden unter anderen Ellen Sandberg eingeladen, die Besten Freundinnen Max & Jakob, Philipp Hübl, Jan Haft und Dörte Hansen.

Der Podcast ist gestern gestartet und soll künftig alle zwei Wochen veröffentlicht werden. Abonnieren lässt er sich auf Audio Now, iTunes, Spotify oder Deezer, in allen gängigen Podcatchern und auf YouTube.
Produziert wird "Penguin lädt ein" von den Verlagen Penguin, C.Bertelsmann, DVA, Siedler, Manesse, Gütersloher Verlagshaus und Kösel.