Bedey Media

Fehnland Verlag schlüpft als Imprint unter

15. Januar 2020
von Börsenblatt Online
Seit Jahresbeginn ist der Fehnland Verlag aus Ostfriesland ein Imprint der Bedey Media GmbH. Fehnland-Verleger Michael Kracht zieht sich aus dem Verlagsgeschäft zurück. Er will sich auf seine Arbeit als freier Lektor und Autor zu konzentrieren.

Gründer und Verleger Michael Kracht hat lange in der Pharmaindustrie gearbeitet, bevor er 2015 selbst anfing zu schreiben und mit der „Autorengruppe Tödlich“ bis heute fünf Bände mit Kurz-Krimis veröffentlicht hat: „Die Arbeit mit der Autorengruppe hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich im Frühjahr 2017 beschloss, einen eigenen Verlag zu gründen. Sehr schnell fanden sich weitere Autoren, und so konnte ich innerhalb von nur 30 Monaten 28 Bücher veröffentlichen“, fasst Kracht zusammen.

Jetzt ist er mit seinem Verlag unter das Dach von Bedey Media geschlüpft: „Ich kenne Björn Bedey, seit ich 2015 die Verlagsszene betreten habe. Daher habe ich mich an die Bedey Media gewandt, als ich entschieden hatte, den Fehnland Verlag nicht mehr allein weiterzuführen“, so Kracht. Die Entscheidung habe etwas mit den Markt- und Arbeitsbedingungen zu tun: „Die Arbeitsbelastung als Einzelkämpfer mit nahezu 40 Autoren, über 400 eingesandten Roh-Manuskripten zur Prüfung und einem Umfeld, das Kleinverlagen sehr abweisend gegenübersteht, zwangen mich, den Verlag Ende 2019 abzugeben.“

Björn Bedey, Verleger der Bedey Media, ergänzt:„Wir freuen uns, den Autoren des Fehnland Verlags von Michael Kracht eine Zukunftsperspektive in unserer Verlagsgruppe bieten zu können und die bestehende Zusammenarbeit mit dem Verlag fortzusetzen.“