Antiquariat

Verband Deutscher Antiquare: neuer Vorstand

1. Februar 2020
von Börsenblatt Online

Der Verband Deutscher Antiquare hat am 24. Januar in Stuttgart turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzende bleibt Sibylle Wieduwilt (Antiquariat Tresor am Römer, Frankfurt am Main). Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Markus Brandis (Bassenge Buch-Auktionen GbR, Berlin).

Sibylle Wieduwilt hat das Amt seit 2016 inne. Markus Brandis, der zusammen mit Alexis Cassel (Berlin) und Hermann Wiedenroth (Bargfeld/Celle) auch im Fortbildungsausschus des Verbands mitarbeitet, gehörte bisher nicht dem Vorstand an. Der promovierte Kunsthistoriker Brandis ist seit mehr als drei Jahrzehnten als Antiquar tätig und seit einer Reihe von Jahren persönliches Verbandsmitglied. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit wird unter anderem die Nachwuchsförderung sein.

Beisitzer im neuen Vorstand sind Peter Fritzen (Antiquariat Fritzen, Trier) und Meinhard Knigge (Antiquariat Knigge, Hamburg), bislang stellvertretender Vorsitzender beziehungsweise Schatzmeister.

Neuer Schatzmeister des Verbands als Nachfolger von Meinhard Knigge, der sich weiterhin unter anderem um die Stuttgarter Antiquariatsmesse und die Redaktion des Messekatalogs kümmern wird, ist Dieter Zipprich (Antiquariat Zipprich, Bamberg).

Winfried Kuhn (Antiquariat Kuhn, Berlin) gehört dem Vorstand nicht mehr an.