Corona-Virus

Japanischer Manga-Star sagt Events auf Leipziger Buchmesse ab

3. März 2020
von Börsenblatt Online
Der japanische Stargast Makoto Morishita (Im – Great Priest Imhotep) des Carlsen Verlags hat in Absprache mit dem japanischen Verlag Square Enix und Carlsen Manga ihren Besuch auf der Leipziger Buchmesse abgesagt. Grund ist die aktuelle internationale Situation um den Corona-Virus. Man will ein erhöhtes Infektionsrisiko vermeiden.

„Unser japanischer Stargast Makoto Morishita wird nicht zur Manga Comic Con auf der Leipziger Buchmesse 2020 kommen. Der Besuch ist verschoben, die entsprechend von uns angekündigten Events mit Morishita-sensei auf der Messe sind hiermit abgesagt“, heißt es in der Mitteilung des Verlags. Hintergrund ist das Corona-Virus. „Wir möchten es unserer Autorin und ihren Begleitern nicht zumuten, sich z.B. bei dem Langstreckenflug von Japan selbst einem erhöhten Infektionsrisiko auszusetzen. Verlag und Autorin wiederum möchten ihrerseits ein potenzielles Infektionsrisiko auch nicht an Fans und Besucher*innen weitergeben.“

Makoto Morishita, Square Enix und Carlsen seien bereits im Gespräch, den Deutschland-Besuch zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Zum Zeitpunkt der Meldung, findet die Leipziger Buchmesse vom 12. bis 15 März noch statt. Wie die aktuelle Lage ist, erfahren sie auf Börsenblatt Online. Einer Diskussion darüber, ob die Buchmesse abgesagt werden sollte, können Sie auch hier einsteigen.

 

MEHR ZUM THEMA:

Leipziger Buchmesse ja – Pariser Salon du livre nein

"Corona-Virus-Psychose auf Zehenspitzen"

London Book Fair und Leipziger Buchmesse halten Termin