Die Gruppe 48: Literaturwettbewerb für Jungautoren

Mehr Raum für den schriftstellerischen Nachwuchs

11. Mai 2020
von Börsenblatt Online
Der Verein „Die Gruppe 48“ schreibt einen seperaten Literaturwettbewerb für Jugendliche und Jungautoren im Alter von 15 bis 35 Jahren aus. Er ist mit insgesamt 3000 Euro dotiert.

Die Gruppe 48 hat bereits 2018 einen Förderpreis für junge Autoren im Rahmen seines Literaturwettbewerbs für Prosa und Lyrik vergeben. Nun hat man sich entschieden, einen eigenen Wettbewerb nur für junge Autoren einzurichten. Die Ausschreibung beginnt am 15. Mai 2020 und endet am 15. September 2020. Das Finale soll am 16. Januar 2021 in der Theaterwerkstatt des Schlosses Eulenbroich in Rösrath stattfinden.

„Mit der Abkoppelung des Jugendwettbewerbs möchten wir dem schriftstellerischen Nachwuchs mehr Raum und Bedeutung geben“, so die erste Vorsitzende der Gruppe 48, Hannelore Furch. Man wolle damit auch ganz junge Talente motivieren und Autoren, die noch am Anfang ihrer schriftstellerischen Karriere stünden.

Unterstützt wird der neue Literaturwettbewerb vom Landschaftsverband Rheinland in Köln und der Rembold Stiftung zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements.

Beim Wettbewerbsfinale tragen die vier Finalisten ihre Texte vor Publikum und Jury vor, die in geheimer Wahl den Sieger des Wettbewerbs ermitteln. Die Finaltexte sowie eine Bestenauswahl der Bewerbungen sollen außerdem in einer eigenen Buchreihe erscheinen. „Wir hoffen sehr, dass der Förderpreis eine ähnlich große Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erreicht wie der jährliche Wettberwerb zur Vergabe der Prosa- und Lyrikpreise“, so Hannelore Furch weiter.