Lesetipp: Kunst zur Kundenbindung

Illustratoren unterstützen US-Buchhandel

22. Mai 2020
von Börsenblatt Online
In den USA unterstützen Kinderbuch-Illustratorinnen und Illustratoren „ihre“ unabhängigen Buchhandlungen indem sie Zeichnungen und Drucke als Give-Away für die Buchhandelskunden zur Verfügung stellen. Das Fachmagazin „Publishers Weekly“ stellt die Aktion vor.

Ersonnen wurde die Aktion von Illustrator Elisha Cooper und Toby Cox, dem Inhaber der Buchhandlung Three Lives & Company. Als Illustratorin Ruth Chan dazustieß, bekam die Aktion Flügel: Unter dem Titel “Kid Lit Art Surprise“ haben sich laut „Publishers Weekly“ mehr als 50 namhafte Illutstrator*innen zusammengeschlossen und beliefern unabhängige Buchhandlungen mit Zeichnungen und Drucken, damit diese ihre Kunden kleine, exklusive Präsente machen können. Dabei sind unter anderem  Brian Floca, Sophie Blackall und Jessica Lov.

„Wenn das Ganze sich chaotisch anhört, dann weil wir es sind“, sagte Cooper dem Fachmagazin. „Sie wollen Künstler lieber nichts organisieren lassen.“ Cooper betonte: „Die unabhängigen Buchhandlungen waren es, die mich am Anfang meiner Karriere unterstützt haben und ich bin mir sicher, dass es vielen meiner Kollegen auch so geht.“ Mit der Aktion wolle er etwas zurückgeben.