Verlage

Carlsen übernimmt die Marke Xenos

16. März 2011
von Börsenblatt
Der Carlsen Verlag übernimmt die Traditionsmarke Xenos sowie einen Teil der Bestände des im Jahr 2006 von der "FAZ" an die Verlagsgruppe Oetinger verkauften Unternehmens.
Ab 1. Juni werden die Aktivitäten, die Carlsen im Bereich Mass Market, Modernes Antiquariat sowie Kinder-Lizenzthemen bisher unter dem Label Nelson betreibt, auf die Bereiche Nelson und Xenos verteilt. Nelson wird seinen programmatischen Schwerpunkt weiterhin in den Bereichen Minibilderbuch und Kinderbuch-Lizenzmarken haben. Unter der Marke Xenos werden künftig Kinderbücher zu günstigen Preisen erscheinen.
 
Die Verlagsleitung für beide Bereiche übernimmt Torben Thies, der bisher das Imprint Nelson weiterentwickelt hat und mit diesem Schritt auch Gesamtprokura erhält. Nelson wird programmatisch weiterhin von Knut Reinoss verantwortet, das Xenos-Programm wird die dafür neu eingestellte Programmleiterin Trudy Stange-Motzkau weiterentwickeln. Der Vertrieb für beide Labels ist weiterhin bei Carlsen integriert.