Wechsel im Vorstand des Evangelischen Medienverbands

Roland Gertz neuer Vorsitzender

3. Juli 2015
von Börsenblatt
Roland Gertz, Direktor des Evangelischen Presseverbands für Bayern (EPV), ist neuer Vorsitzender des Evangelischen Medienverbands in Deutschland (EMVD). Er folgt auf Christof Vetter vom Lutherischen Verlagshaus, der Ende vergangener Woche aus persönlichen Gründen zurückgetreten ist. Neue stellvertretende EMVD-Vorsitzende wird Reinhilde Ruprecht von der Edition Ruprecht.
Dem Vorstand gehört außerdem Jörg Bollmann, der Direktor des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (Frankfurt/Main) an.

"Trotz der gewaltigen Herausforderungen in der Medienwelt braucht uns als evangelische Medienschaffende nicht bange vor der Zukunft zu sein", erklärte Gertz heute in München. "Wir arbeiten engagiert daran, kreativ und in noch besserer Zusammenarbeit unsere Stärken auszuspielen, neue Produkte zu entwickeln und vor allem unsere Kunden in der richtigen Weise anzusprechen." Eine wichtige Aufgabe des EMVD sei es, in Öffentlichkeit und Kirche immer wieder die Leistungskraft und die Perspektiven der Evangelischen Publizistik zu kommunizieren. Evangelische Publizistik sei eine Funktion der Kirche und nehme in journalistischer Unabhängigkeit in allen ihren Arbeitszweigen am Auftrag teil, dem Kirche verpflichtet sei.

Der EMVD ist ein Zusammenschluss von derzeit 45 Verlagen, Medien- und Presseverbänden, Buchhandlungen, Büchereien sowie kirchlichen Trägern publizistischer Organe.