Bertelsmann-Töchter verschmelzen

nionex kommt zu arvato Systems

3. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Die Bertelsmann-Tochter nionex ist zum 23. April mit der Konzernschwester arvato Systems S4M verschmolzen − künfig treten sie gemeinsam als arvato Systems auf. Damit soll der einheitliche Markenauftritt gestärkt werden.

Die beiden Bertelsmann-Unternehmen nionex und arvato Systems arbeiten laut Presseinformation bereits seit Ende 2014 bei diversen Projekten eng zusammen. Ihren Kunden bieten sie Lösungen zur Digitalisierung an. Als konsequenter Schritt dieser Zusammenarbeit habe man nun die zur arvato Systems Gruppe gehörenden arvato Systems S4M und nionex zusammengeführt.

Damit soll, neben der weiteren Bündelung der Branchenkompetenz, etwa der einheitliche Markenauftritt gestärkt werden, erläutert Ralf Schürmann, Geschäftsführer von arvato Systems S4M.

Die bekannten Ansprechpartner und die Standorte der Unternehmen bleiben Weise bestehen, heißt es weiter. Die so geschaffene Möglichkeit, bei Bedarf auch arvato Systems Standorte zum Beispiel in Hamburg, München oder Köln zu nutzen, soll zukünftig auch örtlich eine noch größere Kundennähe schaffen.