1. Lichtensteiner Bücherschau am 7. Oktober

Buchmesse in Sachsen sucht Mitstreiter

Mit der Lichtensteiner Bücherschau soll eine jährliche Messe von regionalen und überregionalen Verlagen in Sachsen entstehen. 35 bis 40 Teilnehmer  können sich am 7. Oktober auf der Büchermesse im Daetz-Centrum präsentieren.

Das Daetz-Centurm in Liechtenstein wird zur Buchmesse

Das Daetz-Centurm in Liechtenstein wird zur Buchmesse © ama

Die Lichtensteiner Bücherschau am 7. Oktober richtet sich an Buch- und Literaturschaffenden aus der Region um Sachsen und an kleine Verlage aus ganz Deutschland. Aussteller präsentieren sich von 10 bis 18 Uhr auf der Lichtensteiner Bücherschau mit ihren Büchern, sowie Druck- und Verlagsprodukten. Darüber hinaus werden  ausstellende Handwerksunternehmen und Vereine mit ihren Produkten und Dienstleistungen vertreten sein. Autorenlesungen im 30-Minutentakt und künstlerische Darbietungen sollen die Messe abrunden und den Verlagen eine weitere Bühne bieten. Am Abend findet im Daetz-Centrum die Lichtensteiner KrimiNacht als Ausklang statt. Der Eintritt zur Bücherchau ist frei, für die Kriminacht zahlen Besucher 5 Euro Eintritt. 

Lichtenstein ist eine Kleinstadt im Landkreis Zwickau und vor allem für seine "Miniwelt" bekannt. Im Landschaftspark sind auf einer Fläche von 4 Hektar Gebäude, Denkmäler und Kulturstätten aus der ganzen Welt im Maßstab 1:25 dargestellt.

Informationen für Aussteller

„Die Bücherschau wird jedes Jahr stattfinden, auch mal auf zwei Tage erweitert und das Ziel ist diese als festen Platz im Herzen von Sachsen zu etablieren“, erläutert Organisator Andre Mannchen. Der Verleger und studierte Messegestalter will den Ausstellern größtmöglichen Service bieten, angefangen vom Shuttle vom Hotel zur Messe bis zum Gastronomieangebot vor Ort und dem organisierten Rücktransport der Bücher über DHL. Die ausstellenden Verlage haben die Wahl zwischen zwei Standgrößen. „Unsere Ausstellerzielgruppen sind regionale wie auch überregionale Verlage. Die Teilnahme von Selbstpublisher und Buchhändler ist nicht erwünscht“, präzisiert Mannchen, der selbst als Verleger der edition krimi aktiv ist.

Lesen und lesen lassen

„Die Verlage mit Kinderbüchern können ihre Bücher in den speziellen Kinderbereichen selbst vorlesen oder über die teilnehmenden Vereine lesen lassen, Verlage mit Kochbüchern habe die Möglichkeit in Absprache mit der Gastronomie vor Ort einiges anzubieten“, stellt Mannchen besondere Rahmenbedingungen vor. Um den Buchverkauf auf der Verkaufsmesse kümmern sich die Verlage in Eigenregie.

Neben dem Größenwahn Verlag haben sich bereits u.a. die Edition Hamouda, der Miabilis Verlag, die Edition Monhardt, edition krimi sowie der Leipziger Kinderbuchverlag leiv angemeldet.

Hier finden Sie Informationen über die Bücherschau für Aussteller.

Alle Informationen für Aussteller gibt es hier zum Download.

 

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld