Bertelsmann beteiligt sich an US-Bildungsanbieter

Mit Udacity ins Silicon Valley

Bertelsmann beteiligt sich an dem amerikanischen Online-Bildungsanbieter Udacity. Mit der Transaktion sollen die Aktivitäten im wachstumsstarken Bildungsgeschäft ausgebaut werden.

"Die Beteiligung an Udacity ist ein wichtiger Schritt für Bertelsmann, denn sie bietet uns Zugang zu einem der innovativsten und bekanntesten E-Learning-Anbieter des Silicon Valley", sagt Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann. Bertelsmann freue sich, die dynamische Entwicklung des Unternehmens ab sofort als strategischer Investor zu begleiten. "Wir werden weiter in Bildungsgeschäfte investieren", so Rabe, "um Bildung langfristig zur dritten Ertragssäule neben Medien und Dienstleistungen für Bertelsmann zu machen."

Udacity wurde 2011 vom deutschen Informatiker Sebastian Thrun im Silicon Valley gegründet und bietet Onlinekurse zur beruflichen Weiterbildung mit den Schwerpunkten Technologie und IT an. Aktuell partizipieren laut Presseinformation rund 2,8 Millionen Kursteilnehmer aus 119 Ländern an den Angeboten von Udacity. Für die Entwicklung der Onlinekurse arbeitet Udacity unter anderem mit Google, Facebook, Coursera und Saleforce.com zusammen. Zu den Investoren in das Unternehmen gehören unter anderem die Venture-Capital-Unternehmen Andreessen Horowitz und Charles River Ventures.

Sebastian Thrun, Mitgründer und CEO Udacity, schätzt Bertelsmann als einen international vernetzten Partner. "Mit unseren Ideen und unserer Expertise werden wir uns gegenseitig bereichern", ergänzt Thrun. Udacity werde von der Zusammenarbeit profitieren, um Bildung noch einfacher zugänglich zu machen.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld