Buchcharts - die aktuellen Bestsellerlisten

Wagenbach mit Francesca Melandri neu auf Platz 9

Zeit für ein wenig Magie: Francesca Melandri (Wagenbach), Alan Bradley (Penhaligon) und Tomi Adeyemi (Fischer FJB) schicken ihre Protagonistinnen ins Abenteuer – und schaffen den Neueinstieg in die Belletristik-Charts. Das Extra diese Woche: boersenblatt.net schaut auf die meistverkauften Lernhilfen des zu Ende gehenden Schuljahres. LUKAS MORGENSTERN

Belletristik-Bestseller

(Hardcover, Verkaufszahlen vom 25. Juni bis 1. Juli)
Zur Liste der Top 25

Die Mehrteiler kommen: Für nächstes Jahr ist schon der zehnte Band von Alan Bradleys Reihe um Flavia de Luce angekündigt und – so viel sei gesagt – der Fall nimmt seinen Anfang mit einem abgetrennten Finger in der Hochzeitstorte. Tomi Adeyemi hingegen ist aktuell mit ihrem ersten Roman in den Charts, Band 2 der geplanten Trilogie ist aber schon in Arbeit.

© Wagenbach

Neu auf Platz 9: Alle, außer mir 

Wagenbach zeigt sich überwältigt vom Erfolg des dritten Melandri-Romans. Nach der Erstauflage von 6.000 Exemplaren musste der Verlag schon dreimal nachlegen: Insgesamt 25.000 Stück von "Alle, außer mir" sollen bis zum 9. Juli ausgeliefert sein. Die Begeisterung der Buchhändler und medienübergreifende Besprechungen (u.a. "ttt", "FAZ", "Literarisches Quartett") heben den Titel auf Platz 9 der Charts. Im Herbst ist Francesca Melandri für 20 Lesetermine in Deutschland.

Neu auf Platz 16: Flavia de Luce 9 - Der Tod sitzt mit im Boot
Alles begann mit "Mord im Gurkenbeet" (2009): Schon das Debüt von Elektrotechniker Alan Bradley war ein Bestseller – und erst der umjubelte Auftakt für eine ganze Erfolgsserie. "Der Tod sitzt mit im Boot" (Auflage: 12.000 Stück) ist nun schon Band 9 um die zwölfjährige Detektivin Flavia de Luce – und hüpft ebenfalls aus dem Stand in die Top 25 (Platz 16). Fortsetzung folgt: Band 10 der beliebten Reihe soll im Juni 2019 bei Penhaligon erscheinen.

Neu auf Platz 23: Children of Blood and Bone
Tomi Adeyemis Debüt schlug in den USA ein – Platz 1 auf der "New York Times"-Bestsellerliste. Nun liegt die Übersetzung vor, die es auf dem deutschen Markt in die Top 25 schafft. Das Buch ist Teil 1 einer Fantasy-Trilogie, die Fischer mit einer großen Marketingkampagne unterstützt; etwa durch Anzeigen in Branchenmagazinen, Deko-Material für den POS und Social-Media-Aktionen. Band 2 folgt im Sommer 2019. Auch die Produktion eines Kinofilms wird vorbereitet. 

Sachbuch-Bestseller

(Hardcover, Verkaufszahlen vom 25. Juni bis 1. Juli)
Zur Liste der Top 25

Es geht um die Gesundheit, körperlich (neu auf Platz 18, Norbert Kriegisch) wie seelisch (neu auf Platz 22, Dami Charf). Und dann ist da noch die Literatur zum Universum des weltweit beliebtesten Multiplayer-Online-Rollenspiels (neu auf Platz 13).

© Panini

Neu auf Platz 13: World of Warcraft: Chroniken – Band 3

Der dritte Band des Nachschlagewerks zur Fantasywelt Azeroth steigt in die Charts ein. Laut Panini iegt das auch an den über fünf Millionen Spielern des zugrundeliegenden Onlinegames. Die für August angekündigte Erweiterung dieses Spiels "WOW: Vor dem Sturm" habe für Aufmerksamkeit unter den Fans gesorgt, so Panini. Auch eine Vorgeschichte dazu erscheint in Buchform. Die beiden ersten Bände würden in fünfter und dritter Auflage nachgedruckt. Leseproben zum aktuellen Buch sind im August auf der GamesCom in Köln zu bekommen.

Neu auf Platz 18: Ich fühle mich krank – warum findet niemand etwas?
Das neue Buch des Ganzheitsmediziners Norbert Kriegisch richtet sich vor allem an Leser mit unerklärlichen oder chronischen Beschwerden. Die Präsentation im Münchner Literaturhaus habe für großes Interesse bei Ärzten und Journalisten gesorgt, heißt es aus dem Scorpio Verlag. Interviews und Fernsehauftritte des Autors, zuletzt bei "NDR DAS!", hätten dem Absatz des Titels einen Schub gegeben. Die dritte Auflage sei in Planung.

Neu auf Platz 22: Auch alte Wunden können heilen
Der Untertitel "Wie Verletzungen aus der Kindheit unser Leben bestimmen und wie wir uns davon lösen können" zeigt das Anliegen der Trauma-Therapeutin Dami Charf. Das Buch ist mit 5.000 Exemplaren gestartet, die nächste Auflage in Vorbereitung. Charfs starkes Netzwerk, aufgebaut durch Selbsthilfegruppen und Kurse, sei ein entscheidender Grund für diesen Erfolg, teilt Kösel mit.

Ratgeber-Bestseller

(Hardcover, Paperback, Taschenbuch Verkaufszahlen vom 25. Juni bis 1. Juli)
Zur Liste der Top 25

Das Phänomen Strelecky hält an. Mit gleich mehreren Büchern beherrscht der im Eigenverlag gestartete Amerikaner die Ratgeber-Charts. "Das Café am Rande der Welt" (dtv) soll 2019 verfilmt werden, außerdem bringt der Verlag im Herbst eine Geschenkausgabe des Buchs im Hardcover mit Lesebändchen heraus.

© dtv

Platz 1: Das Café am Rande der Welt

Seit 16 Wochen hält sich John Strelecky mit der Taschenbuchausgabe von "Das Café am Rande der Welt" an der Spitze der Ratgeber-Charts. 1,4 Millionen Exemplare konnte dtv bislang absetzen. Auch auf Platz 3 und 4 hat es sich der Ausnahmeautor bequem gemacht. Die Gesamtverkaufszahl all seiner Bücher liegt bei drei Millionen. Für November plant Strelecky einen Deutschlandbesuch. Vorab (26. Oktober) erscheint sein "Café"-Buch noch als HC-Geschenkausgabe.

Neu auf Platz 14: Handlettering Projekte - 50 neue Ideen für Feste, Wohndeko und mehr
Nach dem Erfolg von "Handlettering Alphabete" (Edition Michael Fischer / EMF Verlag, 2017) legt die Schrift-Expertin und Bloggerin Tanja "Frau Hölle" Cappell ihr zweites Buch vor. Die 50 neuen Handlettering-Ideen für Feste, Wohndeko und mehr starten durch wie der Vorgängerband: Chart-Einstieg auf Platz 14. Cappell hat das Buch rege über ihre sozialen Kanäle (60.000 Follower) beworben und ein Gewinnspiel ausgelobt. Die ersten 10.000 Stück sind abverkauft, die zweite Auflage ist in Druck.

Wiedereinstieg auf Platz 16: Kochen mit Martina und Moritz - Das Beste aus 30 Jahren
Zwei Küchenhelden melden sich in den Top 25 zurück: mit ihren besten Rezepten aus 30 Jahren TV-Cooking ("Kochen mit Martina und Moritz", WDR). Neben der Fernsehpräsenz von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer (alias Moritz) habe die positive Presse-Resonanz zum Wiedereinstieg auf Platz 16 beigetragen, heißt es aus dem Verlag Becker Joest Volk. Bilanz: 12.000 Exemplare in drei Auflagen – und ein neues Projekt ist auf dem Weg.

Lernhilfen-Bestseller

(Verkaufszahlen von Juni 2017 bis Mai 2018)
Zur Liste der Top 25

Diese Woche als Schwerpunkt im Heft: die 25 meistgekauften Lernhilfen seit Juni 2017. Ob Nachschlagewerke für die Grundschule, Lektürehilfen für das Deutsch-Abitur oder gleich eine ganze Serie für den Französischunterricht – mit diesen Bücher wurden im gerade zu Ende gehenden Schuljahr fleißig gelernt.

© Bibliographisches Institut Mannheim

Platz 2: Duden – Das Grundschulwörterbuch

Etwa 11.500 Begriffe bietet dieses Nachschlagewerk für Kinder ab der zweiten Klasse. Der Inhalt des Buches ist auf die Anforderungen der Grundschule und die aktuellen Lehrpläne abgestimmt, daher werde der Titel oft von Lehrern empfohlen und als Klassensatz angeschafft, so der Verlag. Über 1,5 Millionen Exemplare aller Auflagen konnten bereits verkauft werden, aktuell ist die siebte überarbeitete Auflage im Handel.

Platz 5: EinFach Deutsch ... verstehen: Johann Wolfgang von Goethe: Faust I
Als höchstplatzierte Lektürehilfe in den Top 25 der Bestsellerliste zeigt der Titel aus der Reihe "EinFach Deutsch ... verstehen", dass Goethes Werk bis heute nichts von seiner Aktualität verloren hat. "Der Tragödie erster Teil" sei eines der bedeutsamsten Dramen und damit immer wieder verpflichtende Abiturlektüre in vielen Bundesländern, heißt aus dem Schöningh Verlag. Aktuell ist die neunte Auflage der Lektürehilfe auf dem Markt.

Plätze 8, 10, 22 und 23: Découvertes – Série jaune
Marktführer unter den Lernhilfen für den Französischunterricht sind die "Découvertes"-Begleitbücher. Besonders nachgefragt wird zurzeit die "Série jaune" für die Sekundarstufe 1. Seit 2012 hat Klett fünf Bände herausgegeben; vier davon schaffen es in die Jahresliste der Top 25 Lernhilfen (Platz 8, 10, 22 und 23). Die Nähe zur Unterrichtspraxis und das praxisnahe digitale Zusatzangebot seien das Erfolgsrezept der Reihe, so Klett.

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit über 4.440 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten mehr als 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie HIER.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld