Die Sonntagsfrage

"Bücher tauschen - echt jetzt, Herr Ulrich?"

Der Bremer David Ulrich hat Bookrebels gegründet - eine Plattform auf der sich Gleichgesinnte über ihre Lesebiografie finden und ihre Bücher austauschen sollen. Wie das funktioniert und warum das Spaß macht, erklärt er in der Sonntagsfrage.

Bookrebels-Gründer David Ulrich

Bookrebels-Gründer David Ulrich © privat

Mit Bookrebels haben die Nutzer die Möglichkeit zu sehen, was ihre Freunde gerade lesen, welche Bücher sie auf ihre Wunschliste haben und welche Bücher sie empfehlen. Ist das nächste Wunschbuch dann gefunden, besteht die Möglichkeit dies innerhalb der Community auszuleihen, gebraucht zu kaufen oder bei einem Partner von Bookrebels käuflich zu erwerben.

Über eine Matchingfunktion werden die Nutzer über ihre Lesebiographie miteinander verbunden. Das ermöglicht einen spannenden Blick in fremde Bücherregale um sich inspirieren zu lassen, das Auffinden von Gleichgesinnten zum Tauschen von Büchern oder für interessante Diskussionen über die Lieblingsbücher.

Verwaltet werden die aktuellen Buchbestände in der Onlinebibliothek, während das Bucharchiv alle nicht mehr im Bestand befindlichen Bücher erfasst, damit die Lesehistorie nicht verloren geht. Über konfigurierbare Dashboards können diese Buchbestände anschließend ausgewertet und Leseziele unterstützt werden.

Eine Besonderheit von Bookrebel sind die eigenen Profilseiten von Büchern. Dort werden alle Bilder, Videos, Gruppen und Kommentare gezeigt, die mit dem jeweiligen Buch verbunden sind.  So bleiben die Nutzer immer auf dem Laufenden, was gerade bei ihren Lieblingsbüchern passiert.

Über ein Statussystem bekommen besonders eifrige Leser entsprechende Anerkennung und können sich zu Genreexperten weiterentwickeln. Das man mit Büchern aber auch Spaß habe kann, beweisen die spannenden Bilder- und Videowettbewerbe wie z.B. das verrückteste Bücherregal oder der ausgefallenste Leseplatz.

Finanzierung über Crowdfunding und Eigenmittel

Wie es sich für so ein Projekt gehört, läuft aktuell die Crowdfunding-Kampagne "We free Books" auf startnext.com/bookrebels2018. Alle Lesebegeisterten sind herzlich eingeladen sind, sich dort eins der spannenden Dankeschöns mit einem kleinen Beitrag zu sichern und damit die ersten Schritte von Bookrebels tatkräftig zu unterstützen. In Kombination mit Eigenmitteln wird anschließend die erste Beta-Version von Bookrebels entwickelt und den Unterstützern zur Verfügung gestellt.

Der weitere Ausbau der Plattform wird anschließend über Werbung, Affiliate-Partner und eine erweiterte, kostenpflichtige Premiumversion finanziert.

Die Idee von Bookrebels wird insgesamt sehr gut angenommen. Besonders die einfache Verwaltung auch von großen Buchbeständen, das interessante Matching von Lesern auf Grundlage ihre Lesebiographie, das Hochladen von Bildern/Videos und die mobilen Nutzung der Plattform werden hierbei angeführt.

Und wer ist der Mann hinter den Büchern? Zuhause habe ich eine Familie von drei Leseratten, die meine Begeisterung für Bücher teilen. Ohne deren Unterstützung und Rücksichtnahme wäre es auch nicht möglich, meinen aktuellen  Job bei einem Automobilzulieferer im Vertrieb und Bookrebels zeitlich organisiert zu bekommen. Deswegen an dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld