Hörbuch-Tochter von Amazon bringt neues Feature nach Deutschland

Audible lässt Hörbücher verschenken

Audible startet auch in Deutschland seine App-Funktion "Hörbuch versenden". Damit können Nutzer erstmals eines oder mehrere Hörbücher aus ihrer Audible-Bibliothek kostenlos an Freunde, Familie und Kollegen weiterreichen. Diese müssen sich allerdings auf audible.de registrieren.

In den USA ist die Funktion bereits seit Frühjahr 2016 verfügbar, in Großbritannien und Frankreich wird Hörbuch versenden ebenfalls im November eingeführt, wie Audible, das zu Amazon gehört, in einer Presseinformation mitteilt.

Über die Funktion "Hörbuch versenden" können die ausgewählten Titel als Link – auf Wunsch auch mit einer persönlichen Botschaft – über Facebook, Twitter, SMS, E-Mail, Facebook Messenger oder WhatsApp an Freunde, Familie oder Kollegen versendet werden. Bis zu zehn Freunde eines Hörers können von ihm aus seiner Audio-Bibliothek versendete Titel einlösen. Jeder Empfänger kann nur einen Titel kostenlos einlösen, indem er sich auf audible.de registriert. Er darf diesen Titel aber wiederum selber mit seinen Freunden und Bekannten teilen, heißt es weiter. Die Versender behalten ihre Version des Hörbuchs in ihrer Bibliothek. "Empfehlungen sind dann besonders wertvoll, wenn sie von Freunden kommen, deren Urteil man vertraut", so Nils Rauterberg, Geschäftsführer von Audible.

Um das Feature nutzen zu können, muss die aktuellste Version der Audible-App installiert sein. Die neue Funktion ist bereits für alle großen Betriebssysteme (iOs, Android, Windows) verfügbar.

Für die nach eigenen Angaben mehr als 500 Verlagspartner von Audible in Deutschland soll das neue Feature "Hörbuch versenden" eine zusätzliche Möglichkeit sein, ihre Titel neuen Hörern zugänglich zu machen. Durch die persönlichen Weiterempfehlungen soll die Aufmerksamkeit für das gesprochene Wort und digitale Hörbücher erhöht werden. Audible vergütet die Verlage und Rechteinhaber für jedes einzelne eingelöste Hörbuch.

Zum Start des Features "Hörbuch versenden" unterstützt Audible den Bundesweiten Vorlesetag am 18. November 2016. Für jeden Nutzer, der am Vorlesetag mindestens einen Titel über die App-Funktion teilt, spendet Audible einen Euro an die Stiftung Lesen. "Wir wissen, dass Vorlesen und Lesen die Kreativität, Sprachentwicklung und Konzentrationsfähigkeit der Kinder fördern – das gilt auch für Hörbücher. Deswegen unterstützen wir sehr gerne den Bundesweiten Vorlesetag", betont Nils Rauterberg.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld