NDR Kultur Sachbuchpreis 2017

16 Titel für die Longlist nominiert

Die Longlist zum NDR Kultur Sachbuchpreis 2017 mit 16 Titeln steht fest. Der Jury standen dabei 263 eingereichte Bücher zur Auswahl. Die Shortlist folgt im November, die Preisverleihung findet am 22. November in Hannover statt.

Das Spektrum der 16 Longlisttitel sei eindrucksvoll, so die NDR-Presseinformation: Es gehe um Europas Selbstbewusstsein, um Macht und Spiel an Königshöfen, den Umbruch Afrikas und Lösungen in der Flüchtlingspolitik. Und es werden spannende Fragen verhandelt: Wie weit ist die Emanzipation, was bedrängt den Islam – und warum ist schlechte Laune besser als ihr Ruf?

Auf der Longlist stehen:

  • "Gestrandet. Warum unsere Flüchtlingspolitik allen schadet – und was jetzt zu tun ist" (Siedler) von Alexander Betts und Paul Collier
  • "Die Welt aus den Angeln. Eine Geschichte der Kleinen Eiszeit von 1570 bis 1700" (Hanser) von Philipp Blom
  • "Islam in der Krise. Eine Weltreligion zwischen Radikalisierung und stillem Rückzug" (Patmos) von Michael Blume
  • "Albert Speer. Eine deutsche Karriere" (Siedler) von Magnus Brechtken
  • "Fisch-Mafia. Die Jagd nach den skrupellosen Geschäftemachern auf unseren Weltmeeren" (Campus) von Eskil Engdal und Kjetil Sæter
  • "Lob der schlechten Laune" (Kein & Aber) von Andrea Gerk
  • "Die Deutschen und ihre Kolonien. Ein Überblick" (be.bra) von Horst Gründer und Hermann Hiery
  • "Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen" (Kunstmann) von Axel Hacke
  • "Fremd in ihrem Land. Eine Reise ins Herz der amerikanischen Rechten" (Campus) von Arlie Russell Hochschild
  • "Das Europa der Könige. Macht und Spiel an den Höfen des 17. und 18. Jahrhunderts" (Rowohlt) von Leonhard Horowski
  • "Lemberg. Die vergessene Mitte Europas" (Aufbau) von Lutz C. Kleveman
  • "Europa zuerst! Eine Unabhängigkeitserklärung" (Ullstein) von Claus Leggewie
  • "Geschichte der Zukunft. Prognosen, Visionen, Irrungen in Deutschland von 1945 bis heute" (Hanser) von Joachim Radkau
  • "Afrika: genauer betrachtet. Perspektiven aus einem Kontinent im Umbruch" (Edition Konturen) von Kirsten Rüther
  • "Viel zu langsam viel erreicht. Über den Prozess der Emanzipation" (zu Klampen) von Barbara Sichtermann
  • "Herrschaft der Dinge. Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis heute" (DVA) von Frank Trentmann

Neben dem Jury-Vorsitzenden und NDR Programmdirektor Hörfunk, Joachim Knuth, gehören der Jury an: Jutta Allmendinger (Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung), Franziska Augstein ("Süddeutsche Zeitung"), Hendrik Brandt (Chefredakteur "Hannoversche Allgemeinen Zeitung"), Johann Hinrich Claussen (Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland), Wilhelm Krull (Generalsekretär der VolkswagenStiftung), Hilal Sezgin (Publizistin), Regula Venske (Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland).

Weitere Termine

Bis Anfang November wird die Jury eine Shortlist zusammenstellen und auf deren Basis das beste Sachbuch des Jahres küren. Der NDR Kultur Sachbuchpreis wird am 22. November mit dem Förderpreis "Opus Primum" der VolkswagenStiftung im Schloss Herrenhausen zu Hannover überreicht. NDR Kultur überträgt live ab 19.00 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.NDR.de/ndrkultur

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben