Neuer Schweizer Literaturpreis

Peter Weibel gewinnt ersten Kurt Marti Preis

Für seine Erzählung "Mensch Keun" (edition bücherlese) hat der Arzt und Autor Peter Weibel  kürzlich den erstmals vergebenen Kurt Marti Preis des Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Vereins BSV erhalten. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Schweizer Franken dotiert.

© edition bücherlese

Das herausragende und berührende "Mensch Keun" sei ein Buch, "das viel mehr Aufmerksamkeit verdient hat, denn es zeugt von einer literarisch äusserst schöpferischen Kraft. Es ist eine spannende, tiefsinnige und feinfühlige Erzählung, ein Appell auf das Recht in Würde alt werden zu dürfen", schreibt der BSV. Weibel bewerte seine Figuren nicht, aber er lasse dort entschieden Kritik anklingen, wo sie angebracht ist. "'Mensch Keun" ist in mehrfacher Hinsicht ein wertvolles Buch", so Juryvorsitzender Thomas Kowa. ‘Äußerlich besticht es durch sein holzschnittartiges Cover, innerlich durch seine herausragende literarische Qualität, durch Authentizität und eine präzise Sprache."

Peter Weibel, geboren 1947, lebt und arbeitet als Arzt und Autor in Bern.

Preisverleihung in Bern: Peter Weibel bedankt sich für die Auszeichnung

Preisverleihung in Bern: Peter Weibel bedankt sich für die Auszeichnung © Nora Baumann

Die Preisverleihung fand am 12. September in Bern statt, moderiert von Luzia Stettler, die Texte der Nominierten wurden vorgetragen von dem Schauspieler Saladin Dellers. Neben "Mensch Keun" waren nominiert "Aaregeflüster" (Knapp Verlag) von Désirée Scheidegger, "Hert am Sound" (Der Gesunde Menschenversand) von Pedro Lenz, "Langsam pressiere" (Zytglogge-Verlag) von Walter Däpp und "Nur schnell das Glück streicheln" (Edition 8) von Erwin Messmer.

Die Nominierten wurden von der Jury aus einer Vielzahl eingereichter Bücher ausgewählt, die 2017 erschienen sind und bei denen Werk oder Autor einen Bezug zum Kanton Bern haben. Eine Fortsetzung im Folgejahr ist geplant.

Der Preis würdigt den Berner Autor Kurt Marti (1921−2017), der die Schweizer Literatur und die moderne Schweizer-Mundartdichtung massgeblich mitgeprägt hat. Er war langjähriges Mitglied des BSV.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld