Springer Nature und das Projekt DEAL

Deutliche Fortschritte

Springer Nature und das Projekt-Team DEAL der Allianz der Wissenschaftsorganisationen haben in ihren Verhandlungen um eine bundesweite Lizenz für den Zugang zu elektronischen Zeitschriften des Verlags deutliche Fortschritte erzielt.

Dies berichten Horst Hippler, Verhandlungsführer des DEAL-Projekts (und früherer Präsident der Hochschulrektorenkonferenz), und Dagmar Laging, Vice President Institutional Sales bei Springer Nature, übereinstimmend. Bis Mitte 2019 wollen beide Parteien die Gespräche zum Erfolg führen, wie Springer Nature mitteilt. In einem Zwischenschritt haben sich die Verhandlungspartner auf eine abermalige kostenneutrale Verlängerung der bestehenden Verträge für das Jahr 2019 geeinigt. Davon versprechen sich beide Seiten zusätzlichen Spielraum, "um der Komplexität des angestrebten Modells gerecht zu werden". Zugleich soll die Versorgung wissenschaftlicher Einrichtungen mit Springer-Nature-Inhalten nicht unterbrochen werden.

Das Projekt DEAL beinhaltet nicht nur eine bundesweite Lizenz für die elektronischen Zeitschriften der Großverlage Springer Nature, Elsevier und Wiley, sondern zugleich eine Open-Access-Komponente, die den offenen Zugang zu Zeitschriften ermöglicht. Dies soll auch die Nutzung von Zeitschriften einschließen, die in anderen Ländern publiziert werden.

Während die DEAL-Verhandlungen mit Springer Nature und Wiley fortgesetzt werden, ruhen sie derzeit im Verhältnis zu Elsevier. Rund 200 wissenschaftliche Einrichtungen haben ihre digitalen Abos von Elsevier-Zeitschriften gekündigt. Wann die Gespräche zwischen DEAL und Elsevier wieder aufgenommen werden, ist derzeit offen.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld