Taipei International Book Exhibition

Deutschland ist wieder Ehrengast

Unter dem Motto „German Stories“ präsentiert sich Deutschland vom 12.-17. Februar als Gastland auf der Taipei International Book Exhibition. Autoren, Verlage, Veranstaltungen und Bücherschauen sollen an den Gemeinschaftsstand locken.

Standkonzept zu "German Stories"

Standkonzept zu "German Stories" © Frankfurter Buchmesse

„Ich freue mich, dass Deutschland bereits zum zweiten Mal Gastland auf der Taipei International Book Exhibition sein darf, denn die Pflege und Förderung des deutsch-taiwanesischen Austausches insbesondere auf den Gebieten der Kultur und Wirtschaft ist für uns von besonderer Bedeutung. Deshalb werden wir uns hier nicht nur mit der literarischen Vielfalt Deutschlands einbringen, sondern auch weitere kulturelle Aspekte, einschließlich Design ‚Made in Germany‘ präsentieren“, so Andreas Görgen, Abteilungsleiter für Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt.

„Die Frankfurter Buchmesse ist der Taipei International Book Exhibition seit vielen Jahren eng verbunden – ob als Aussteller, Berater oder Kurator des Fachprogramms. In diesem Jahr bietet die Ehrengastpräsentation eine hervorragende Möglichkeit, die guten Beziehungen zwischen der deutschen und taiwanesischen Verlagsbranche zu vertiefen“, sagte Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse. „Wir vernetzen die deutschen und taiwanesischen Akteure und helfen dabei, den Lizenzhandel langfristig anzukurbeln. Insbesondere durch das Rahmenprogramm mit vielen anreisenden Autorinnen und Autoren möchten wir dem Publikum ein aktuelles Bild der deutschen Literatur- und Sachbuchproduktion vermitteln“, so Boos.

Auch Jens Rösler, Leiter des Goethe-Instituts Taipei, freut sich auf den Gastlandauftritt: „Taiwan verfügt über eine ausgeprägte Lesekultur und taiwanesische Leserinnen und Leser interessieren sich mit großer Wissbegierde für Diskurse und Veröffentlichungen aus Deutschland. Das ist ein idealer Ausgangspunkt für unsere partnerschaftliche Arbeit.“

Die Konzeption, Planung und Organisation der Ehrengastpräsentation erfolgt laut Pressemitteilung in enger Abstimmung der Frankfurter Buchmesse mit dem Goethe-Institut Taipei sowie dem Deutschen Institut Taipei. Veranstalter der Messe ist die Taipei Book Fair Foundation. Bezahlt wird der Auftritt mit finanziellen Mitteln des Auswärtigen Amtes.

Bauhaus, Burn-out, Blaupause – Veranstaltungsprogramm am Stand
Nicht nur deutsche Gegenwartsliteratur, auch Kultur und Design aus Deutschland werden am deutschen Gemeinschaftsstand präsentiert. Anlässlich des 100. Bauhaus Jubiläums 2019 widmet der deutsche Gastlandauftritt der legendären Ideenschule besondere Aufmerksamkeit: Die schlichte Rahmengestaltung des 414 Quadratmeter großen deutschen Gemeinschaftsstandes greift Elemente des Bauhaus auf. Besucherinnen und Besucher werden Gelegenheit haben, in die Kostüme des triadischen Balletts von Oskar Schlemmer zu schlüpfen und den Moment fotografisch festzuhalten. Durch eine Kooperation mit der preisgekrönten Frankfurter Flüchtlingsinitiative „Stitch by Stitch“ wurden die Kostüme für diese Mitmachaktion konzipiert und hergestellt.

Am deutschen Gemeinschaftsstand werden 13 deutsche Autorinnen und Autoren im Tandem mit taiwanesischen Autoren ihre Werke vorstellen:

Dr. Regina Bittner, Theresia Enzensberger, Sebastian Fitzek, Arne Jysch, Marc-Uwe Kling, Miriam Meckel, Axel Scheffler, Wilhelm Schmid, Ronen Steinke, Stephan Thome, Holger Volland, Ferdinand von Schirach und Alexander von Schönburg. Neben den literarischen Stimmen stehen aktuelle gesellschaftliche Themen wie Künstliche Intelligenz, Technologie und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft sowie Vergangenheitsbewältigung und Gerechtigkeit im Mittelpunkt.

Zahlreiche Aussteller sind mit Mitarbeitern vor Ort vertreten, darunter:

  • Carlsen
  • Thienemann-Esslinger
  • Loewe
  • Ullstein
  • Hanser
  • Schweizerbart/Borntraeger
  • Delius Klasing
  • Suhrkamp
  • arsEdition
  • Quaternio Verlag Luzern (Schweiz)
  • sowie die Deutsche Welle DW
414 Quadratmeter Deutschland auf der Taipei International Book Exhibition

414 Quadratmeter Deutschland auf der Taipei International Book Exhibition © Frankfurter Buchmesse

Das Auslandsbüro der Frankfurter Buchmesse in China, BIZ Peking, stellt am Stand besonders schöne deutsche Bücher vor sowie ausgewählte Buchtitel der Themenkollektionen. Weitere Kollektionen am Stand zeigen Bücher zu den Themen Bauhaus, Künstliche Intelligenz, Graphic Novels/Comics, Kinder- und Jugendbücher, darunter auch Titel, die ins Englische übersetzt wurden (25 Childrens and Picture Books That Travel). Ebenso werden Neuerscheinungen aus den Bereichen Literatur, Sachbuch und Ratgeber gezeigt, insbesondere die chinesischen Übersetzungen der anwesenden Autorinnen und Autoren und englische Übersetzungen deutscher Gegenwartsliteratur (50 Books That Travel).

Unter dem Motto „100 German Must-reads“ stellt die Deutsche Welle in Videos und Texten 100 wichtige deutsche Werke des 20. und 21. Jahrhunderts vor. Warum die Vergangenheit bis heute fasziniert, mit dieser Liste aber auch ein anderes, neues Deutschland vorgestellt werden soll, darüber werden DW-Literaturredakteurin Sabine Kieselbach, Philipp Bilsky, Leiter der Chinesisch-Redaktion der DW und des DW-Büros in Taipei mit der Übersetzerin Grace Huang diskutieren.

Informationen über den taiwanesischen Buchmarkt

Innerhalb der Region Greater China (Festland China, Taiwan, Hong Kong) ist der taiwanesische Buchmarkt nach Festland-China der zweitgrößte Markt. Das große Interesse Taiwans an deutscher Kultur und Sprache spiegelt sich in der konstanten Zahl von Lizenzvergaben: Die Anzahl von verkauften Lizenzen pendelte im Zeitraum von 2013-2017 zwischen 81 und 107 Abschlüssen pro Jahr.

 

Über die Taipei International Book Exhibition (TIBE)

Mit über 600 Ausstellern aus 59 Ländern ist die TIBE eine der wichtigsten Buchmessen Asiens, sie lädt Jahr für Jahr rund 580.000 Besucher zu einem interaktiven Leseerlebnis ein. 

Hier geht es zur offiziellen Website der Taipei International Book Exhibition.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld