Thalia startet neues Ladenkonzept

Pilotfilialen in Hagen, Leipzig und Düsseldorf

Thalia will mit einem innovativen Ladenkonzept neue Maßstäbe für den stationären Buchhandel setzem − etwa mit einer großzügigeren Raumaufteilung und thematischen Leuchttürmen. Neben Hagen, wo am 22. November neu eröffnet wird, gibt es seit einigen Tagen zwei weitere Pilotfilialen in Leipzig und Düsseldorf.

Entwurf des neuen Erscheinungsbildes

Entwurf des neuen Erscheinungsbildes © Thalia

Das neue Ladenkonzept soll die Kampagne "Welt, bleib wach" ergänzen. Das Lesen soll im Alltag der Menschen präsent bleiben, so die Presseinformation aus Hagen. Deshalb investiere Thalia in Marke und Buchhandlungen. Das innovative Ladenkonzept soll neue Maßstäbe für den stationären Buchhandel setzen. Am 22. November feiert die Buchhandlung am Hagener Unternehmenssitz (Elberfelder Straße 31; 1.400 Quadratmeter) große Neueröffnung. Zwei weitere, kleinere Pilotfilialen in Leipzig (Allee-Center; rund 400 Quadratmeter) und Düsseldorf (Düsseldorfer Arcaden; rund 950 Quadratmeter) wurden bereits am 15. November eröffnet.

Wie geht es weiter? "Ein Teil unserer Buchhandlungen in Deutschland und Österreich wird in den nächsten drei Jahren einem Relaunch unterzogen, ein Teil wird komplett umgebaut", so eine Sprecherin auf Anfrage.

Themen und Trends werden gezeigt

Auf zwei Etagen bietet der Laden in Hagen Raum für Austausch und das tiefe Eintauchen in Inhalte und Geschichten. Neben dem vielfältigen Buchsortiment setzt Thalia auch auf exklusive Geschenkartikel, die Inspiration bieten sollen. "Unser Ziel: Jeder soll das passende Buch oder originelle Geschenk bei uns finden. Mit individuell zusammengestellten Buchtiteln und Produkten zu aktuellen Themen und Trends möchten wir unseren Kunden vielfältige Ideen bieten", erklärt Filialleiterin Gabriele Förster, die von einem großen Team von 32 Mitarbeitern unterstützt wird. 

Thalia setzt auf ein akzentuiertes und kuratiertes Angebot:

  • Achtmal im Jahr will Thalia zusammen mit Autoren, Bloggern, Journalisten und den Lesern Themen rund um Trends entwickeln, "die die Menschen bewegen", heißt es.
  • Neben den Lieblingsbüchern des Hagener Thalia Teams finden Kunden auch eine Zusammenstellung von "Büchern für schlaflose Nächte" oder die aktuellen Azubi-Empfehlungen.
  • Hinzu kommen Produkte, die exklusiv bei Thalia erhältlich sind. Dafür wurden namhafte Partner gewonnen, darunter etwa die Firma Steiff.

Besondere Schwerpunkte im Sortiment will Thalia zudem über thematische Leuchttürme bilden. So bietet Thalia in Hagen ein ganzes Bücherregal mit Krimis und Thrillern mit regionalem Bezug. In einem Regal mit der Überschrift "Was soll ich bloß schenken?" finden Kunden eine zusammengestellte Auswahl an Büchern und Geschenkideen für Kinder verschiedener Altersgruppen.

Planskizze der Verweilzone

Planskizze der Verweilzone © Thalia

Leseatmosphäre soll geschaffen werden

Das neue Ladenkonzept lege den Fokus auf eine angenehme, helle Leseatmosphäre. Großzügigere Raumaufteilungen und mehr Sitzgelegenheiten sollen dazu beitragen. Besonderes Highlight sei das neu gestaltete Café im Obergeschoss: "Abseits des hektischen Alltags können unsere Kunden hier zur Ruhe kommen und in entspannter Atmosphäre in Bücher reinlesen und sich mit Inhalten auseinandersetzen." Das Café biete zudem Raum für Events und schaffe einen zusätzlichen Treffpunkt. In den Pilotfilialen Leipzig und Düsseldorf gibt es kein Café.

Piktogramme sollen Orientierung erleichtern

Das neue Visual Merchandise System mit Piktogrammen soll die Wiedererkennbarkeit der Marke Thalia stärken und für eine verbesserte Orientierung in der Buchhandlung sorgen.

Weitere Services: Mobil bezahlen und Abholstation

Über das Tablet der Thalia Buchhändler können Kunden mobil im Laden bezahlen, ohne sich an der Kasse anstellen zu müssen. Buchbestellungen, die vor Ort aufgegeben werden, können zur Abholung kostenfrei nach Hause oder an eine Wunschadresse geliefert werden.

In Hagen testet Thalia zudem eine Abholstation für Bestellungen. Die Abholanlage ist 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche verfügbar.

Am Vorabend (21. November) findet in Hagen eine Preview-Veranstaltung für geladene Branchengäste statt, bei der das Konzept erläutert wird, und die Pilotbuchhandlung besichtigt werden kann. Boersenblatt.net berichtet darüber am Donnerstag.

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Xenia

    Xenia

    Wunderbar, ich freue mich darauf

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld