Weg für steuerliche Gleichbehandlung von E-Books frei

Europäischer Rat nimmt Mehrwertsteuer-Richtlinie endgültig an

Nach dem Rat Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN) hat nun auch der EU-Rat der Mehrwertsteuer-Richtlinie zugestimmt. Damit ist der Weg für die steuerliche Gleichbehandlung von Büchern frei. E-Books können künftig ebenso wie Print-Titel mit dem reduzierten Steuersatz belegt werden.

Die Richtlinie tritt 20 Tage nach Veröffentlichung im EU-Gesetzblatt ("Official Journal") in Kraft. In einer Stellungnahme begrüßte Rudy Vanschoonbeek, Präsident des Europäischen Verlegerverbands FEP, die Entscheidung: "Wir haben Grund zu feiern, zusammen mit allen, die uns all diese Jahre voll harter Arbeit begleitet haben."

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld