Wettbewerb "Schönste Bücher aus aller Welt"

Hirmer-Buch gewinnt Goldene Letter

Aus mehr als 600 Einsendungen aus 33 Ländern hat eine internationale Jury in der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig die Preisträger des Wettbewerbs  "Schönste Bücher aus aller Welt" gekürt. Die höchste Auszeichnung, die Goldene Letter, erhielt  der Band "Heimat, Handwerk und die Utopie des Alltäglichen" des Münchner Hirmer Verlags.

Ausgezeichnet mit der Goldenen Letter

Ausgezeichnet mit der Goldenen Letter © Stiftung Buchkunst

Die Jury

Die Jury © Stiftung Buchkunst

Uta Hasslers Studie über den Heimatgedanken in Architektur und Landschaftsgestaltung der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts besteht aus kritischen Aufsätzen, unterfüttert mit historischen Texten und Bildern. Gestaltet wurde das Buch von Hubertus Design aus Zürich. Der Band ist bereits als Schönstes Buch der Schweiz 2018 ausgezeichnet worden und ging als Schweizer Beitrag in den internationalen Wettbewerb. "Der keineswegs alltägliche Einband lässt dieses Buch wie einen Meilenstein im Regal einer Architekturbibliothek erscheinen", begründete die internationale Jury ihre Wahl, "die schwerwiegende Studie wurde als Halbband ausgebildet. Ein grobes Leinwandgewebe schützt den breiten Rücken. Für einen exotischen Effekt sind die Strukturen der Deckelbezüge verantwortlich: vorne tabakfarbene Rochenhaut, hinten hell schimmernde Echsenhaut. Altrosafarbenes Kapitalband dichtet die Fuge zwischen Kopfschnittvergoldung und innerem Rücken ab. Die goldenen Versal-Zeilen der Titelprägung sind ungewöhnlich weit nach oben und unten geschoben (…)."

Alle prämierten Best-Book-Design-Titel

Alle prämierten Best-Book-Design-Titel © Stiftung Buchkunst

Am internationalen Wettbewerb  "Schönste Bücher aus aller Welt" haben die Länder Kanada, Chile, China, Kolumbien, Kroatien, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Georgien, Deutschland, Indien, Iran, Israel, Japan, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Slowakei, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan, Thailand, Ukraine und Venezuela teilgenommen. Die weiteren Auszeichnungen, Einblicke in die Juryarbeit sowie alle Jurybegründungen stehen auf der Webseite der Stiftung Buchkunst: http://www.stiftung-buchkunst.de/de/schoenste-buecher-aus-aller-welt/2018.html

 

Alle teilnehmenden Bücher und prämierten Titel werden auf der Leipziger Buchmesse, vom 15. bis 18. März am Stand der Stiftung Buchkunst (Halle 3, Stand D500) zu sehen sein. Traditionell findet am Buchmessen-Freitag, 16. März um 16 Uhr, die feierliche Preisverleihung statt, zu der alle Interessierten eingeladen sind.

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Geschmäckle

    Geschmäckle

    Herzlichen Glückwunsch an alle Ausgezeichneten. Für die Zukunft wäre es sicher gut, wenn Jurymitglieder (oder ihre Büros) sich nicht am Wettbewerb beteiligten, so könnte das "Geschmäckle" vermeiden werden, das mich bei dieser Zuerkennung der Goldenen Letter befällt.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld