Wie Firmen Arbeitnehmer auf sich aufmerksam machen

Die Marke zählt

Wie positionieren sich Firmen als attraktive Arbeitgeber? Beim HR Future Day entwickelt Yvonne Riedel von ProSiebenSat.1 Media eine Kampagne in sieben Schritten. INTERVIEW: SABINE VAN ENDERT

Yvonne Riedel

Yvonne Riedel © ProSiebenSat.1

Die Buchbranche ist verzweifelt auf der Suche nach jungen Digitaltalenten. Haben Sie einen Tipp für die Verlage?
Sie sollten zuallerest eine starke "Em­ployer Brand" aufbauen, die ihre Vorteile als Arbeitgeber glaubhaft vermittelt. Eine ansprechend gestaltete und authentische Karriereseite ist dabei das A und O und beeinflusst die Entscheidung der Website-Besucher, sich bei dem Unternehmen zu bewerben.

Wenn das erledigt ist – worauf sollten Verlage noch achten?
Eine immer wichtigere Rolle bei der Arbeitgeberwahl spielt die Unternehmenskultur. Verlage sollten also auf ihrer Karriereseite oder in ihren Stellenanzeigen durch Bilder, Videos oder Interviews zeigen, wie es hinter den Kulissen aussieht.

Gefunden werden oder die Talente aufsuchen – was raten Sie?
Es ist wichtig, sich dort als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren, wo die Young Professionals sind – beispielsweise auf Hochschulmessen. Hier kann man hervorragend einen Talente-Pool aufbauen und mit potenziellen Bewerbern in Kontakt treten. Und: Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Employer-Branding-Botschaftern und Talentscouts – und belohnen Sie diese nach einer erfolgreichen Vermittlung gegebenenfalls mit einer Prämie. Wir nutzen beispielsweise seit Jahren erfolgreich das Mitarbeiter-Empfehlungsprogramm Talentry.

Was ist Ihr Thema beim HR Future Day der Medienakademie und was versprechen Sie sich von Ihrem Auftritt?
Viele potenzielle Bewerber kennen unser digitales Geschäft und Portfolio noch zu wenig. Mein Ziel ist es, die verschiedenen Karrieremöglichkeiten innerhalb der ProSiebenSat.1-Gruppe sowie in unseren Tochterfirmen noch bekannter zu machen und davon zu berichten, wie sich ProSiebenSat.1 als digitaler Arbeitgeber positioniert.

Weltweit sind 6.450 Mitarbeiter bei ProSiebenSat1 beschäftigt. Was muss man mitbringen?
Wir suchen Mitarbeiter, die ein dynamisches Umfeld lieben und offen für Innovationen sind. Wir wollen, dass unsere Mitarbeiter, egal auf welcher Hierarchieebene, Initiative ergreifen und neue Ideen und Geschäftsmodelle für die Gruppe vorantreiben.

Wie finden Sie die richtigen Mitarbeiter dafür?
Wir müssen als Recruiter selbst viel aktiver sein als noch vor ein paar Jahren – und das klappt besonders gut über das Internet. Hier versuchen wir potenzielle Mitarbeiter schon früh auf uns aufmerksam zu machen – vor allem über unsere Social-Media-Kanäle sowie unsere Karriere-Website. Zudem setzen wir auf Direktansprache.

Stellenanzeigen haben ausgedient?
Klassische Stellenanzeigen spielen noch eine Rolle, allerdings fast ausschließlich auf Onlineportalen. Wir arbeiten generell mit einer Kombination aus Stellenanzeigen, Direktansprache und in wenigen Fällen auch Headhuntern.

Was zeichnet ProSiebenSat.1 als Arbeitgeber aus?
Unsere Mitarbeiter schätzen vor allem, dass sie von Anfang an viel Verantwortung übertragen bekommen und mit motivierten Kollegen zusammenarbeiten können. Offene Kommunikation und flache Hierarchien zeichnen uns aus. Zudem haben wir ein großes Weiterbildungsangebot, bieten flexible Arbeitszeitmodelle sowie eine eigene Kindertagesstätte.

HR Future Day 2018



  • Termin: 1. März, Literaturhaus München, #HRkonfADM

  • Kooperationspartner: Bommersheim Consulting

  • Themen: HR-Strategien und Personal­entwicklung, digitale Transformation

  • Programm und Anmeldung: hr-konferenz-medien.de

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld