Antiquariat

Detlef Thursch gestorben

16. Juni 2021
von Börsenblatt

Detlef Thursch, Veranstalter von Antiquariatsmessen unter anderem in Leipzig und Frankfurt am Main, ist Ende letzter Woche im Alter von 68 Jahren völlig überraschend gestorben.

Detlef Thursch, 2019

Detlef Thursch, 1952 im brandenburgischen Guben geboren und 1955 mit seiner Familie in die Bundesrepublik übergesiedelt, war nach anderen beruflichen Aktivitäten seit etwa 1990 im Hauptberuf Antiquar und unterhielt ein Ladenlokal in Düsseldorf-Bilk; auch Verkaufskataloge erschienen in dieser Zeit.

Von 1997 bis 2001 richtete Thursch eine Antiquariatsmesse in Düsseldorf aus und übernahm 2002 die Organisation der in schwieriges Fahrwasser geratenen Leipziger Antiquariatsmesse in der Leipziger Buchmesse, die er zu neuer Stärke aufbaute. Auch die von ihm in Leipzig etablierte "Literaturmeile" mit guter und günstiger Literatur trug ein Stück dazu bei.

Ab 2005 trat die Organisation einer seit 2018 als Rare Books & Fine Art Frankfurt firmierenden Antiquariatsabteilung in der Frankfurter Buchmesse hinzu, deren Zukunft allerdings bereits vor der Corona-Pandemie unsicher wurde. Eine Antiquariatsmesse in Abu Dhabi (Premiere im Frühjahr 2009) blieb ein kurzes Intermezzo. 2009 zog Thursch mit seinem Unternehmen abooks.de von Düsseldorf nach Lissendorf in der Eifel.

Neben den großen, international ausgerichteten Messen stellte Thursch unter anderem in Berlin und Hamburg kürzere, ein- oder zweitägige Antiquariatstage sowie gemeinschaftliche Verkaufskataloge auf die Beine, zuletzt einen beachtlichen "Gemeinschaftskatalog zur abgesagten 27. Leipziger Antiquariatsmesse" mit 47 teilnehmenden Antiquariaten und einer Abteilung für Buchkunst und Originalgrafik (mit rund 20 Teilnehmenden).

Thursch, mit seiner Tatkraft und seinem leidenschaftlichen Engagement für die Sache zweifellos über fast 25 Jahre einer der wichtigsten Kommunikatoren des Branchenzweigs, gehörte der Berliner Genossenschaft der Internet-Antiquare (GIAQ) seit 2002 an und unterstützte ihr Anliegen auf seinen Veranstaltungen.

Von 2009 bis 2012 war Detlef Thursch im Ehrenamt stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Antiquariat im Börsenverein.

Eine ausführlichere Würdigung folgt im September-Heft der Zeitschrift "Aus dem Antiquariat".

Anzeigen