Vorstandswahl im Börsenverein

Für ein neues Miteinander

17. Juni 2022
von Karin Schmidt-Friderichs

Am Dienstag kommender Woche wählt der Börsenverein seinen nächsten Vorstand. Die Verlegerin Karin Schmidt-Friderichs kandidiert für eine zweite Amtszeit als Vorsteherin. Hier schreibt sie, was sie dabei bewegt.

Die Mainzer Verlegerin Karin Schmidt-Friderichs ist seit Oktober 2019 Vorsteherin des Börsenvereins.

Mit Engagement, Mut und Ideenreichtum hat die Buchwelt – haben Sie! – der Pandemie die Stirn geboten und sie relativ gut überstanden. Mit viel Kraft haben Vorstand und Aufsichtsrat den Börsenverein und seine Wirtschaftstöchter durch die raue See der Krise gesteuert. Und doch haben die Jahre Spuren hinterlassen. Bei uns allen. 

Umso schöner und wichtiger, dass nun Lesungen, Messen und Veranstaltungen wieder stattfinden. Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen am 20. und 21. Juni in Frankfurt. Ich freue mich, dass Klaus Gravemann und Annerose Beurich noch einmal zur Wahl antreten, denn ohne einen Schatzmeis­ter, der auch in Krisenzeiten Ruhe und Überblick bewahrte, wären die letzten zweieinhalb Jahre nicht möglich gewesen. Auch nicht ohne eine Stellvertreterin, die als Sparringspartnerin immer(!) da war: engagiert, erfahren und ehrlich! Danke!

Mit Börsenblatt Plus ins Branchengeschehen eintauchen

Sie wollen diesen Plus-Artikel weiterlesen?
Dafür benötigen Sie ein Benutzerkonto sowie ein Abonnement!

  • Zugriff auf alle Plus-Artikel (Analysen und Kommentare der Redaktion, exklusive Branchenzahlen, Interviews, Hintergrundberichte, Reportagen und Artikel aus dem gedruckten Börsenblatt)
  • Alle E-Paper-Ausgaben seit 2019, die aktuelle bereits am Mittwochabend abrufbar
  • Plus-Newsletter mit Highlights und Empfehlungen aus der Redaktion