Debatte um die Buchpreisbindung

Vorstand des Börsenvereins fordert Gesetzesnovelle

26. November 2020
von Torsten Casimir

Klartext vom höchsten Gremium des Börsenvereins: Der Sinn des Gesetzes über die Preisbindung für Bücher werde von der Branche "nicht mehr gelebt", beklagt das Vorstandsmitglied Annerose Beurich (Buchhandlung stories!, Hamburg) im Interview. Sie und der ganze Vorstand fordern die Branche zur Rettung der Preisbindung auf. Das Hauptamt des Börsenvereins wird aufgerufen "den eingeschlagenen Kurs zur Sicherung der Buchpreisbindung weiter zu verfolgen".