Harter Lockdown

Berliner Buchhandel bleibt offen

14. Dezember 2020
von Börsenblatt

Am Sonntag wurde der bundesweite harte Lockdown angekündigt. Bis Mittwoch setzen die Landesregierungen die Beschlüsse der Ministerpräsidenten-Konferenz um. In Berlin bleiben auch im zweiten Lockdown die Buchhandlungen offen.

Sorgt sich um die BerlinerInnen und ihre Angehörigen in Berlin und anderswo: Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin

„Jetzt kommt es darauf an, dass in allen Lebensbereichen die Kontakte eingeschränkt werden“ so der in Berlin regierende Bürgermeister Michael Müller, als er bekannt gibt, dass Berlin die von Bund und Ländern vereinbarten Corona-Maßnahmen übernimmt. Schulen und Einzelhandel seien nun auch betroffen.

Wie in ganz Deutschland schließt ab Mittwoch auch in Berlin der Einzelhandel, ebenso Möbelmärkte und Baumärkte. Doch auch wie im ersten Lockdown im Frühjahr macht Berlin eine Ausnahme: Der Buchhandel bleibt mit der Begründung „geistige Tankstelle“ weiterhin auf.