Lars Baumann schließt seine Buchhandlung

"Die Pandemie hat es nicht gut mit Zweitbuch gemeint"

25. Januar 2022
von Börsenblatt

Mit einem bewegenden "Nachruf auf mich selbst" kündigt Lars Baumann auf seiner Website die Schließung seiner Buchhandlung Zweitbuch in Oberhausen Ende März an.

Lars Baumann

Lars Baumann

"Die Pandemie hat es nicht gut mit dem Zweitbuch gemeint, deshalb muss ich als Inhaber nun doch die Reißleine ziehen", schreibt Inhaber Lars Baumann in seinem emotionalen "Nachruf auf mich selbst", den er unter anderem an die "lieben Freundinnen und Freunde des gepflegten Lesevergnügens" richtet. "Schweren Herzens schließe ich mein Geschäft unwiederbringlich zum 31.03.2022. Die wirtschaftliches Schäden sind einfach zu schwer, als daß ich sie noch verkraften könnte."

13 Jahre habe er Zweitbuch geführt "und diese Zeit hat mir lange Zeit sehr viel Spaß gemacht". Aus einer schrecklich unzeitgemäßen und insolventen Buchhandlung habe er in harter Arbeit ein charakterstarkes und schönes Geschäft gemacht, das zuletzt zweimal mit dem staatlichen Buchhandlungspreis gekrönt wurde. "Leider haben mich gleich zwei Krisen beim Ausbau dieses Erfolgs behindert: zum einen die Baustelle, die von Mitte 2018 bis tief in die zweite Hälfte des Jahres 2019 die Geschäftstätigkeit enorm beeinträchtigt hat, zum anderen die Pandemie, die uns nun seit dem Frühjahr 2020 fest im Griff hat und zu einer großflächigen Veränderung des Kaufverhaltens geführt hat, was den beiden Lockdowns und den angeordneten Einschränkungen geschuldet ist." Die Einbußen durch die Baustelle habe er durch einen Kredit stützen können, aber dann kam die Pandemie.

Lars Baumann will ab dem 14. Februar einen Ausverkauf beginnen, der am 19. März soll. "Natürlich werde ich weiterhin Ihre Bestellwünsche entgegen nehmen und ausführen, die dann zum regulären Preis, da es sich nicht um reguläre Lagerware handelt." E-Books würden zukünftig von der Buchhandlung Bücherträume in Mülheim/Ruhr verwaltet. Die Abonnements will Baumann ebenfalls versuchen, an eine andere Buchhandlung abzugeben.

Der Webauftritt sowie die Auftritte in den Sozialen Medien inklusive der bekannten Mailadressen werden zum 1. April deaktiviert, so Baumann weiter – und schließt bewegend:

"Was bleibt mir nun zu sagen? Ich werde mich hier nicht wegducken und bin für Sie weiterhin erreichbar, außer an Tagen, an den ich frei habe und von Frau Holtkamp vertreten werde, die übrigens bis zum bitteren Ende hier mit mir ausharren wird. Es waren verdammt gute Jahre. Ich habe hier Kinder erwachsen werden sehen, Menschen altern, Geburten und Todesfälle, Hochzeiten und Scheidungen und sogar Geburtstage hier erlebt. Ich habe hier manche Freundschaft geschlossen und hervorragende Gespräche geführt, mich weder von Nazis noch anderen Kräften einschüchtern lassen und bin immer mit einer guten Portion Sturheit meinen Weg gegangen. Und Sie waren alle mit dabei und haben mit mir gefeiert. Wir können nun auch gemeinsam traurig sein. Und dafür wäre und bin ich sehr dankbar!"

Lars Baumann (Zweitbuch – Lesen & lesen lassen, Oberhausen) ist derzeit Mitglied des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein (siehe Meldung auf Börsenblatt online).

Zweitbuch
Schmachtendorfer Straße 155
46147 Oberhausen
Telefon: 0208 686399
Telefax: 0208 675251
E-Mail: service@zweitbuchhandlung.de