"Nicht nur klicken, auch anfassen"

Kampagne zur Stärkung des lokalen Einzelhandels

15. September 2020
von Börsenblatt

Die Handelsverbände und Signal Iduna haben die neue Kampagne "Nicht nur klicken, auch anfassen" zur Stärkung des Einzelhandels gestartet. Sie inszeniert das Einkaufserlebnis als sinnliche Erfahrung.

Bis zu 50.000 Geschäfte könnten durch die Folgen der Pandemie schließen und Innenstädte leiden schon länger unter schwindender Kundenfrequenzen. Um die Innenstadthändler zu stärken, starten die Handelsverbände und die Signal Iduna am 15. September die Kampagne „Nicht nur klicken, auch anfassen!“

„Die Kundenwollen ihren Lieblingshändler sowohl im Internet als auch in der Innnestadt finde. Die Unternehmen müssen sich deshalb digitalisieren, die Zukunft liegt in der Kombination aus dem geschäft vor Ort und Online-Angeboten“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. „Gleichzeitig müssen aber auch die traditionellen Vorteile des stationären Handels konsequent genutzt werden. Die Kampagne soll dabei helfen, den Kunden die Alleinstellungsmerkmale der Läden und Geschäfte in den Städten und Gemeinden bewusst zu machen.“

Die Kampagne soll dazu beitragen, mehr Menschen in die Innenstädte zu locken und den lokalen Einzelhandel zu stärken. Das „Herzstück“ der Kampagne ist ein Imagevideo, das die unterschiedlichen Sinne beim Einkaufen betont – ein kuschelieger Pulli, das riechen an Parfüm, die Lieblingsplatte im Plattenladen hören. Diese Botschaft wird über Social Media, Printanzeigen und in der Stadt kommuniziert. Die Mitglieder der Handelsverbäde können sich außerdem Materialien herunterladen, um die Kampagne aktiv zu unterstützen.

„Der stationäre Einzelhandel hat unter der Corona-Pandemie stark gelitten, deswegen möchten wir ihn jetzt mit unserer Kampagne unterstützen. Das lokale Einkaufen ist ein Erlebnis für die Sinne und genau das wird mit der Kampagne in den Mittelpunkt gestellt“, sagt Torsten Uhlig, Vertriebsvorstand beider Signal Iduna.

Zur Kampagne gehören auch zwei Gewinnspiele, jeweils für Endkunden und Händler. Kunden können im Rahmen eines Gewinnspiels ihr Lieblingsgeschäft nominieren und einen 250 Euro Gutschein gewinnen, wenn sein Lieblingsgeschäft ausgezeichnet wird. Dies passiert monatlich.

Unter den Händlern wird das beste Konzept zur Belebung seiner Stadt oder seines Viertels gesucht. Der Gewinner erhält bis zu 10.000 Euro zur Umsetzung der eigens kreierten Ideen – 2.000 Euro pro Sinneswahrnehmung. Die Preisverleihung erfolgt auf dem Handelskonkress 2020 in Berlin.

Mehr Informationen unter www.nichtnurklicken.de