Gastspiel von Martina Bergmann

Programm machen, interessant bleiben

28. April 2022
von Martina Bergmann

Sie ist stolz darauf, ihr Geschäft gut durch die Pandemie gebracht zu haben. Aber wie geht es jetzt weiter in der leeren Einkaufsstraße ihrer Kleinstadt? Fragt sich Martina Bergmann, Buchhändlerin in Borgholzhausen.

Martina Bergmann, Autorin und Buchhändlerin aus Borgholzhausen.

Ich habe hier einige Follower, die gar nicht wissen, dass das heute so heißt. Sie sind einfach treue Kund:innen. Manche sind Eltern meiner Schulfreunde, andere betrieben früher eine Kneipe, wo Papa zum Skat verkehrte, und Dritte wohnten mal in der Nachbarschaft. Ostern habe ich mit einer Langzeitanhängerin alte Zeitungsartikel durchgesehen, die sie für mich verwahrt. Ein Gang ins Archiv, der mal wieder zeigte: Das Gedächtnis ist ein trügerischer Ort. Nach meiner Erinnerung versuchte ich nämlich für eine Weile mit viel Elan, die hohe Literatur zu vermitteln, und landete recht schnell mit Unterhaltung im Alltag. 

Laut »Haller Kreisblatt« war eher von Supermärkten und Parkplätzen die Rede. Konflikte der ortsansässigen Einzelhändler mit Schaustellern zur Kirmeszeit. Es gab hier tatsächlich mal einen Wochenmarkt! Im dritten Corona-Jahr sind das historische Quellen. Die Straße ist leer; ich sehe Paketwagen, den Amazon-Fahrer und verschiedene Pflegedienste. Dazwischen, zu Fuß, arme Menschen, die Schweine zu Schnitzeln verarbeiten. Andere arme Menschen, die vor Putins Krieg flüchten. Manchmal Kinderwagen, und Rollatoren, sobald die Sonne scheint. Betrieb dort, wo im Eingangsbereich der Supermärkte Kaffee angeboten wird. Das ist meine Kulisse. Ich vermute, so sieht es gerade in den meisten deutschen Kleinstädten aus.

Mit Börsenblatt Plus ins Branchengeschehen eintauchen

Sie wollen diesen Plus-Artikel weiterlesen?
Dafür benötigen Sie ein Benutzerkonto sowie ein Abonnement!

  • Zugriff auf alle Plus-Artikel (Analysen und Kommentare der Redaktion, exklusive Branchenzahlen, Interviews, Hintergrundberichte, Reportagen und Artikel aus dem gedruckten Börsenblatt)
  • Alle E-Paper-Ausgaben seit 2019, die aktuelle bereits am Mittwochabend abrufbar
  • Plus-Newsletter mit Highlights und Empfehlungen aus der Redaktion