Lesetipp: So schneidet der Buchhandel im Kundenservice ab

Thalia bietet die beste Kundenberatung

8. Juni 2021
von Börsenblatt

Das Institut Servicevalue hat Verbraucher*innen nach der besten Kundenfachberatung in 40 Branchen befragt. Im Buchhandel wurde Thalia am besten bewertet.

Thalia Logo

In der Umfrage zur Kundenfachberatung, die das Institut Service Value unter fast 13.000 Kund*innen durchgeführt hat, rangiert der Buchhandel auf Platz acht von 40. Bei Apotheken fanden sich Kund*innen am besten beraten. Auch Apotheken, Versicherer, Optiker und Banken berieten nach Angaben der Teilnehmer*innen besser als der Buchhandel.

Sie wurden online zu 763 Unternehmen aus 40 Branchen befragt und konnten den Kundenservice nach zehn Kriterien bewerten. Aus den Ergebnissen wurde anschließend ein Mittelwert gebildet. Die Ergebnisse wurden am 8. Juni im Handelsblatt veröffentlicht.

Unter den Buchhandlungen erreichte Thalia in der Kategorie "Beste Kundenberatung" mit 2,15 den besten Mittelwert (1 – ausgezeichnet / 5 – schlecht). Der Mittelwert des gesamten Buchhandels betrug 2,29. Entscheiden konnten sich die Teilnehmer*innen zwischen zwölf Buchhandlungen: Neben Thalia waren dies Hugendubel, Bücher Pustet, Weltbild, Osiander, Heymann, Rombach, Lehmanns, Reuffel, Graff, Rupprecht und Jokers (die Einzelwerte schwanken zwischen 2,15 für Thalia und 2,48 für Jokers – siehe Download unten). Damit ist die Umfrage nicht repräsentativ für die gesamte Branche. Im Jahr 2020 wurde nach den größten Filialisten gefragt. Auch damals gewann Thalia das Rating.

Im Handelsblatt-Artikel erklärt Hendrik Müller, Director New Business bei Thalia, die neuen Service-Bestrebungen, die seit der Pandemie an Fahrt gewonnen haben. So hat man im Februar diesen Jahres einen kontaktlosen Beratungschat für Kunden eingerichtet, der gut angenommen worden sei. Auch die Möglichkeit mit der Thalia-App im Laden bezahlen zu können oder Packstationen wie bei DHL zählten zu den Service-Neuheiten bei Thalia.

Den kompletten Artikel mit Ranking der 40 Branchen finden Sie im Handelsblatt vom 08. Juni 2021 auf Seite 42.