Inventur in der Buchhandlung

Was da so alles gefunden wird...

18. Januar 2024
von Börsenblatt

Hinter den Regalen liegen Geldscheine und fusselige Tiere, uralte Titel oder gar Diebesgut: Was Buchhändler:innen bei der jährlichen Inventur so alles erleben.
 

Welches Buch passt hier nicht? Wer es herausfindet, darf sich etwas aus der Inventursammlung der Buchhandlung Buchpalast aussuchen.

Katrin Rüger, Buchpalast, München

Katrin Rüger

Die Inventur ist durch, man räumt und putzt und findet dabei hier ein paar restliche Give-aways von letzten Schaufensteraktionen, fast abgelaufene Weihnachtsschokolade, Restposten von Stickern, Tattoos, Buttons und Stiften, die nun wirklich keiner mehr kauft. Raus aus dem Lager und weg damit – aber wohin? Eine Lösung haben wir gerade gefunden: In unserem Schaufenster galoppieren wir mit viel Elan ins neue Jahr, aber ein Buch passt nicht zur großen Sammlung der Huftiere. Oder doch? Wer von den Schaufensterbetrachtern hat eine Idee und findet das Buch, das eigentlich nicht dazu gehört? Wer eine Idee hat, kommt einfach in unsere Buchhandlung und sucht sich etwas aus unserer fulminanten Inventursammlung aus. Und in der Tat: Die Kinder drücken sich am Fenster länger als üblich die Nasen platt (vielleicht auch wegen des tollen Schaukelpferdes), und alle gucken sehr aufmerksam die Bücher an. Was wünschen wir uns mehr …? 

Mit Börsenblatt Plus ins Branchengeschehen eintauchen

Sie wollen diesen Plus-Artikel weiterlesen?
Dafür benötigen Sie ein Benutzerkonto sowie ein Abonnement!

  • Zugriff auf alle Plus-Artikel (Analysen und Kommentare der Redaktion, exklusive Branchenzahlen, Interviews, Hintergrundberichte, Reportagen und Artikel aus dem gedruckten Börsenblatt)
  • Alle E-Paper-Ausgaben seit 2019, die aktuelle bereits am Mittwochabend abrufbar
  • Plus-Newsletter mit Highlights und Empfehlungen aus der Redaktion