Phantastik

Seraph 2023: Einreichungen ab sofort möglich

18. November 2022
von Börsenblatt

Die Phantastische Akademie nimmt Einreichungen für den Literaturpreis Seraph entgegen. Noch bis zum 31. Dezember können sich Verlage und Autor:innen bewerben.

Seraph 2022

Vergeben wird der Preis in den Kategorien Bestes Buch, Bestes Debüt und Bester Independent-Titel.

Die Romane müssen originär in deutscher Sprache verfasst und zwischen dem 16. Dezember 2021 und dem 31. Dezember 2022 erschienen sein. Nicht berücksichtigt werden Kurzgeschichten, Anthologien und Lyrik-Bände, für Romane setzt der Verein eine Mindestlänge von 150 Seiten voraus. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen sowie das Einreichungsformular finden sich auf der Internetseite des Vereins unter www.phantastische-akademie.de/einreichungen.

Die Phantastische Akademie verleiht den Seraph 2023 wieder auf der Leipziger Buchmesse. Die Preisträger:innen sollen diesmal auf der großen Bühne in Halle 3 bekannt gegeben werden. In Halle 3 werden auch die Phantastikbuchhandlungen ihr Angebot präsentieren und Verlage von Kinderbuch, Jugendbuch sowie Mangas ihre Stände haben. Das Autoren-Netzwerk PAN wird ebenfalls dort zu finden sein. „Für uns ist dieser Bereich der Messe ein sehr gutes Umfeld, um den Seraph zu vergeben“, sagt Oliver Graute, der im Sommer wieder das Amt des Ersten Vorsitzenden der Phantastischen Akademie übernommen hat. „Wir freuen uns darauf, die Gewinner:innen 2023 wieder vor großem Publikum bekannt zu geben“, ergänzt die zweite Vorsitzende Natalja Schmidt.

Seraph: So hoch sind die Preise dotiert

Auch 2023 werden wieder alle drei Kategorien des Seraph dotiert sein: Der oder die Gewinner:in des Besten Debüts wird 2000 Euro erhalten, die Preisträger*innen des Besten Romans und des Besten Independent-Titels können sich über je 1000 Euro freuen. Der Verein dankt seinen Fördermitgliedern, Sponsor:innen und Partner:innen, vor allem der Leipziger Buchmesse und dem Autoren-Netzwerk PAN, für die Unterstützung – sowie dem Vorjahresgewinner Joshua Tree, der sein Preisgeld zu gleichen Teilen Schriftsteller:innen in der Ukraine und dem oder der Gewinner:in des Besten Independent-Titels 2023 spendet.