"Der Vogelmann" machte sie berühmt

Mo Hayder stirbt nach kurzer, schwerer Krankheit

29. Juli 2021
von Börsenblatt

Wie am Mittwochabend bekannt wurde, ist die britische Autorin Clare Dunkel, die unter dem Namen Mo Hayder schrieb und bekannt wurde, am Dienstag, 27. Juli 2021, überraschend verstorben. Dies teilt ihr deutscher Verlag Goldmann (PRH) mit.

Mo Hayder

Mo Hayders englischer Verlag hatte zuvor die Presse darüber informiert, dass die Bestseller-Autorin, die in Deutschland vor allem durch ihre Thriller bekannt wurde, einer kurzen, schweren Krankheit erlegen sei.

„Ich weiß noch genau, wie mich die Lektüre des Manuskripts von »Der Vogelmann« elektrisierte. Was für ein atemberaubender Thriller, was für eine Erzählerin, was für ein brillantes Debüt! Mit diesem ersten Roman, dem so viele weitere großartige Werke folgten, begann vor etwas über zwanzig Jahren die gemeinsame Geschichte von Mo Hayder und Goldmann", so Andrea Best, Verlagsleiterin Belletristik des Goldmann Verlags. "Ich war immer stolz, dieser einzigartigen Autorin ihre Verlagsheimat in Deutschland bieten zu dürfen, sie auf Lesereisen zu treffen und den ungemein faszinierenden Menschen kennenlernen zu dürfen, der Clare Dunkel alias Mo Hayder war. Die Nachricht von ihrem Tod hat mich und alle Kolleg*innen des Goldmann Verlags völlig unvorbereitet getroffen und zutiefst bewegt. Die Anteilnahme des gesamten Teams gilt Mo Hayders Mann und ihrer Tochter Lotte."

In den Jahren 2000 bis 2015 erschienen bei Goldmann insgesamt zehn Romane von Mo Hayder. Mit ihrem Debüt, dem Psychothriller »Der Vogelmann«, avancierte sie über Nacht zur international gefeierten Bestsellerautorin. Der Nachfolger »Die Behandlung« wurde von der Times zu einem der zehn spannendsten Thriller aller Zeiten gewählt. 2011 erhielt Mo Hayder den »CWA Dagger in the Library« für ihr bisheriges Gesamtwerk, im Jahr darauf wurde »Verderbnis« mit dem renommierten Edgar Award als bester Spannungsroman des Jahres ausgezeichnet.

Mo Hayder, die in Bath lebte, hinterlässt einen Mann und eine Tochter.