Börsenblatt online

Nach dem Relaunch

24. Juni 2020
von Börsenblatt Online

Seit einer Woche ist der neue Online-Auftritt des Börsenblatts live. Von Migration bis Suchfunktion - hier beantworten wir Ihre häufigsten Fragen. 
 

Muss ich mich registrieren, um Börsenblatt online zu lesen? 
Viele Inhalte können ohne Anmeldung gelesen werden; in vollem Umfang nutzen Sie Börsenblatt online nach einem einmaligen Log-in. Anmelden können Sie sich mit Ihren bisherigen Zugangsdaten, Sie müssen nur even­tuell Ihr Passwort zurücksetzen. (Bitte beachten: Der Benutzername entspricht Ihrer E-Mail-Adresse). Wenn Sie noch kein Kundenkonto haben, sollten Sie sich neu registrieren. Nach dem Log-in stehen Ihnen auch die Kommentarfunktion und die zum Teil kostenpflichtigen Inhalte von BBL Plus zur Verfügung. 

Wie verschaffe ich mir einen schnellen Überblick über die ­neusten Nachrichten? 
Die aktuellen Beiträge finden Sie auf einen Blick ganz oben auf der Startseite, sortiert nach Relevanz. Für wichtige aktuelle Themen, wie zum Beispiel die Mehrwertsteuersenkung, werden wir Unterseiten einrichten, die über die Startseite angesteuert werden können. Börsenverein-News, Neues aus der Literaturszene und Personalia – einen Überblick über alle Nachrichten aus einem bestimmten Bereich liefert ein Klick auf den entsprechenden Menüpunkt der Navigation.

Wie geht Börsenblatt online mit Unternehmensmitteilungen um?
In jedem Fall transparent. Wir ­nennen die Quelle – und bemühen uns, weitere Informationen einzuholen.

Werden alle vor dem Relaunch erstellten Beiträge migriert? 
Ja. Bis Ende Juni soll die Migration der Artikel und die Einsortierung in die neue Struktur von Börsenblatt online abgeschlossen sein. 

Wird die fehlende Suchfunktion nachgezogen? 
Im alten System wurde die Suchfunktion von weit weniger als einem Prozent aller Besucher*innen genutzt. Bei – Corona-bedingt – knapp bemessenem Entwicklungsbudget haben wir Entscheidungen treffen müssen, welche Funktionalitäten für die neue Seite unverzichtbar sind und die Suche zunächst nicht umgesetzt. Wir empfehlen vorerst die Suche nach Börsenblatt-Artikeln über Google.